Flatrate mit Kostenschutz für iPad, Notebooks, Tablet PCs & Co.

[Trigami-Anzeige]

MobilFONIC bietet einen interessanten Flatrate-Tarif für alle an, die mit ihrem iPad, Notebook/Netbook oder Tablet PC auch unterwegs regelmäßig online sein wollen, ohne ein unkalkulierbares Kostenrisiko zu tragen

FONICWährend man sich bei klassischen Smartphones meist auf Kommunikation und entsprechend schmalbandige Datenübertragungen beschränkt, laden iPads, Tablet PCs und Notebooks/Netbooks dazu ein, auch mal größere Datenmengen herunterzuladen. Schließlich kann man an dem großen Bildschirm prima Videos schauen oder auch mal aktuelle Dokumente bearbeiten. Allerdings kann Mobiles Internet  je nach Tarif ganz schön ins Geld gehen.

FONIC bietet jetzt eine Micro-SIM Karte inkl. Internet-Tagesflatrate an, die sich speziell an iPad-Besitzer richtet, aber ebenso mit anderen Tablet PCs oder Netbooks genutzt werden kann. Wenn das Gerät selbst über einen Einschub für eine Micro-SIM Karte verfügt oder ein Surfstick vorhanden ist, wird nur diese Karte benötigt. Andernfalls liefert FONIC einen Surfstick für einen angemessenen Aufpreis mit. Die SIM-Karte kostet einmalig € 9,95, wobei ein Tag Flatrate-Nutzung bereits enthalten ist. Weitere Kosten entstehen zunächst nicht, es gibt keine Vertragsbindung, keinen Mindestumsatz und keine Grundgebühr.

Cleverer Tarif für flexible Nutzung

KostenschutzDas bemerkenswerte an dem Tarif ist, dass man ihn sehr flexibel nutzen kann und die entstehenden Kosten sich dabei einfach kalkulieren lassen. Außerdem ist eine Kostenbremse eingebaut: Mehr als € 25,00 pro Monat können nicht anfallen, egal wie intensiv man die Verbindung nutzt. Aber wer den Zugang nur gelegentlich benötigt, kann wesentlich günstiger dabei wegkommen. Und das funktioniert so:

  • Für jeden Tag, an dem man den Zugang nutzt, bezahlt man € 2,50 pauschal. Dafür kann man den ganzen Tag beliebig surfen. Tage ohne Nutzung kosten selbstverständlich nichts. Entscheidend sind dabei Kalendertage (0:00 bis 24:00 Uhr).
  • Pro Kalendermonat zahlt man maximal für 10 Tage. Hat man den Zugang also schon 10 Tage in einem Monat genutzt, dürfen alle weiteren Tage des Monats kostenfrei genutzt. Dadurch entsteht die Kostendeckelung von maximal € 25,00 pro Monat.
  • Wie üblich bei solchen Tarifen ist es aber nur eine „Flatrate“ in Anführungszeichen, da das Übertragungsvolumen begrenzt ist. Pro Tag dürfen bis zu 500 MB übertragen werden, pro Monat insgesamt 5 GB. Danach ist zwar  nicht gleich Schluss, aber die Geschwindigkeit wird dann auf GPRS-Niveau gedrosselt. Das reicht dann nur noch für E-Mail & Co., aber nicht mehr für Video und Downloads.

FONIC nutzt das Mobilfunknetz von O2 Germany mit einer HSDPA-Spitzengeschwindigkeit von 7,2 MBit/s (das bei unabhängigen Tests immer wieder gut abschneidet). VoIP und Instant Messaging sind ausdrücklich erlaubt! Es handelt sich um einen Prepaid-Tarif, der bequem per Bankeinzug oder Aufladebon „gefüttert“ werden kann. Und wer mehr als surfen möchte, kann mit der SIM-Karte auch telefonieren und SMSsen – jeweils für 9 ct pro Minute bzw. SMS.

Die FONIC-Flatrate mit Kostenschutz ist ein praktischer Tarif für Anwender, die flexibel sein wollen. Wer ohnehin täglich mobil surft, der findet vermutlich günstigere Tarife, insbesondere wenn es in der Regel um kleinere Datenmengen geht. Wer aber nur bei bestimmten Gelegenheiten mobil online sein will, dann aber ohne sich Beschränkungen auferlegen zu müssen, der dürfte mit einem solchen Tarifmodell gut fahren, da Kosten nur dann anfallen, wenn der Zugang auch genutzt wird. Nutzt man den Zugang mal intensiv, deckelt die Kostenbremse die Gebühren beim Maximalbetrag. In ruhigeren Monaten zahlt man dafür aber auch mal weniger.

Weiter Infos:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schließen