Office: Klassische Menüs & Symbolleisten für Office 2007 & 2010

Microsoft OfficeWer sich noch immer nicht mit der Ribbon-Oberfläche der neueren Office-Versionen abfinden konnte oder jetzt erst umsteigen will/muss, für den gibt es eine einfache und kostenlose Abhilfe: Ein kleines Tool versieht Office 2007 & 2010 mit der vertrauten klassischen Oberfläche.

Die Ribbon-UI, die Microsoft mit Office 2007 einführte, war von Anfang an umstritten. Zu radikal war der Schritt und zu ungewohnt das neue Bedienkonzept, wenn man seit zehn Jahren oder mehr die klassischen Menüstrukturen gewöhnt war. Viele haben lange gebraucht, sich daran zu gewöhnen, nicht wenige haben es noch immer nicht geschafft. Und für viele steht der Schritt mit dem neuen Office 2010 noch bevor, denn auch dieses kommt wieder mit der Ribbon-UI.

ubitm01Für alle, die sich mit der neuen Oberfläche nicht auf Anhieb wohl fühlen, gibt es eine sehr praktische Hilfe. UBitMenu rüstet Office 2007 mit klassischen Menüs und Symbolleisten aus. „Klassisch“ bedeutet dabei, dass die grundlegende Bedienoberfläche der alten Office-Versionen wiederhergestellt wird. Abweichungen gibt es aber, da es bei den neueren Office-Versionen nun mal auch einige funktionelle Unterschiede gibt.

Das Beste aus beiden Welten

Das Bemerkenswerte daran ist: UBitMenu ersetzt die Ribbon-Oberfläche nicht einfach, sondern integriert die klassischen Elemente in die neue Oberfläche. So stehen auch die neuen Funktionen jederzeit zur Verfügung und man muss keine Einschränkungen hinnehmen. Vor allem aber unterstützt diese Methode optimal einen „schleichenden“ Umstieg auf das neue Bedienkonzept: Altgewohntes findet man nach wie vor an vertrauter Stelle, aber gleichzeitig kann man immer mal wieder neues Ausprobieren und so die neue Oberfläche für sich entdecken oder eben auf Dauer bei einer gesunden Mischung aus beidem bleiben.

Die Installation von UBitMenu ist denkbar einfach:

  1. Die Setupdatei unter http://www.ubit.ch/fileadmin/UBitMenu/UBitMenuSetup.exe herunterladen.
  2. Eventuell gerade geöffnete Office-Anwendungen schließen.
  3. UBitMenuSetup.exe ausführen.
  4. Office-Anwendung starten.ubitm02
  5. Hier findet sich nun die Multifunktionsleiste Menü, die das gesamte klassische Menü einschließlich Symbolleisten enthält.
  6. ubitm03Soll die klassische Oberfläche „wie im Original“ dauerhaft eingeblendet bleiben, mit der rechten Maustaste auf Menü klicken und im Kontextmenü die Option Multifunktionsleiste minimieren deaktivieren.

UBitMenu darf für den Privatgebrauch kostenlos genutzt werden. Bei gewerblichem Einsatz kostet eine Basislizenz € 10 + € 0,65 pro Nutzer, dafür können größere Firmen eine rollout-fähige Version des Tools erhalten. Laut dem Hersteller wird das Tool auch mit dem neuen Office 2010 reibungslos funktionieren.

2 Kommentare

  1. woody

    klasse tool endlich wieder durchblicken, thx

  2. Horst G. Degner

    Bei der Übertragung von „Office: Klassische Menüs & Symbolleisten …“ fehlen einige selbstgefertigte Symbolbefehle in der Menüleiste, und die Symbolleiste „Zeichen-Grafik“ ist zugefügt und läßt sich nicht löschen.
    Wie kann ich beides hinkriegen?

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schließen