Windows: Den Suchindex per Desktop-Gadget kontrollieren und steuern

WindowsWer den Indizierungsdienst von Vista und Windows 7 für die Dateisuche gerne im Auge behalten und bei Bedarf auch mal neu starten möchte, für den gibt es ein kleines Gadget, das sich direkt auf dem Desktop platzieren lässt.

Mit einem praktischen kleinen Tool können Sie den Status und Umfang des Suchindex jederzeit im Blick behalten und die wichtigsten Einstellungen und Funktionen direkt erreichen. Der Microsoft-Mitarbeiter Brandon Paddock, der unter anderem auch das praktische Start++ entwickelt hat, stellt dieses Tool in Form eines Gadget für den Windows-Desktop kostenlos zur Verfügung. Sie können es hier herunterladen und wie jedes herkömmliche Gadget installieren.

Haben Sie das Gadget installiert, finden Sie es unter der Bezeichnung Indexer Status in der Liste Ihrer Minianwendungen. Von dort können Sie es auf den Desktop ziehen und an einer beliebigen Stelle positionieren. Dort stellt es alle notwendigen Informationen und Funktionen zur Verfügung:

  • Indexer StatusGanz oben können Sie den momentanen Status ablesen. Hier sollte idealerweise Index up-to-date stehen. Dann ist der Suchindex vollständig und aktuell.
  • Direkt darunter sehen Sie die Anzahl der Elemente, die derzeit vom Suchindex registriert sind.
  • Mit den drei Steuertasten können Sie den Indizierungsdienst anhalten, fortsetzen oder eine sofortige Neuindizierung auslösen.
  • Das Symbol unten rechts öffnet die Indizierungsoptionen der Systemsteuerung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schließen