Kostenloses Bonuskapitel zum Raspberry Pi als eBook

RPTorr_miniZu meinem Buch „Raspberry Pi – Schnelle Erfolge erzielen“ biete ich den Lesern und allen anderen Interessierten ein zusätzliches Bonuskapitel an. Zusätzlich zur -> Artikelserie in diesem Blog ist es nun auch hier zum Download in verschiedenen Formaten sowie bei Amazon als Kindle-eBook verfügbar.

RPTorr_largeDie kostenlose Ergänzung zu meinem -> bei Markt+Technik erschienen Titel beschreibt, wie Sie Ihren Raspberry Pi in eine Torrentbox verwandeln, die rund um die Uhr zum Herunterladen oder auch Verteilen von Dateien bereit steht. Die Steuerung kann bequem per PC-Anwendung, Webbrowser oder Smartphone/Tablet erfolgen. Ist ein Download erstmal gestartet, kann dieses Gerät aber abgeschaltet werden und der Raspberry Pi erledigt den Rest von alleine – ganz stromsparend und egal wie lange es dauert.

Das Kapitel ist als Ergänzung gedacht, kann aber auch nur für sich alleine gelesen werden. Wer schon grundlegende Erfahrung mit dem Raspberry Pi hat, sollte die Schritt-für-Schritt-Anleitungen gut nachvollziehen können. Wem das nicht gelingt, der sollte vielleicht doch zuvor einen Blick in das „Hauptwerk“ werfen. Außerdem kann dieses Gratis-Bonuskapitel gerne als Leseprobe genutzt werden.

Ich stelle das Kapitel hier selbst zum kostenlosen Download in den Formaten PDF und EPUB zur Verfügung:

Zusätzlich habe ich es bei -> Amazon als eBook für den Kindle veröffentlicht. Leider erlaubt Amazon keine dauerhaft kostenlosen eBooks (mehr). Deshalb musste ich den niedrigstmöglichen Preis (0,99 EUR) ansetzen. Allerdings ist das eBook dort ab morgen (15.01.2015) im Rahmen einer Werbeaktion für fünf Tage kostenlos erhältlich. Wer es auf seinem Kindle lesen möchte, sollte also schnell zuschlagen. Hinweis: Mit dem kostenlosen Programm -> calibre können Sie die hier angebotene EPUB-Version in verschiedene Formate umwandeln und auf praktisch allen gängigen eBook-Readern lesen. Dies gilt auch für Kindle-Geräte. Das eBook ist mit keinerlei Kopierschutz versehen, so dass es beliebig kopiert und auf eBook-Reader übertragen werden kann.

Kleine persönliche Anmerkung: Dies ist meine erste eigene eBook-Veröffentlichung und ich habe einige Zeit investiert, um im Rahmen der Möglichkeiten dieses Mediums ein ansprechendes und funktionales Design zu schaffen. Für zukünftige Projekte dieser Art bin ich sehr an Rückmeldungen interessiert, was eventuell nicht so gut funktioniert und besser gemacht werden könnte.

2 Kommentare

  1. Wolfram (Beitrag Autor)

    @Michael:
    Das RPi-Cam-Web-Interface wurde seit dem Erscheinen des Buchs weiterentwickelt. Deshalb hat sich auch die Installationsmethode ein wenig verändert.
    Die aktuelle Installationsanweisung finden Sie hier:
    http://elinux.org/RPi-Cam-Web-Interface#Basic_Installation
    Sie ist leider auf englisch, aber in Kombination mit der Anleitung aus meinem Buch sollte es sich auch ohne fundierte Englischkenntnisse nutzen lassen.
    Wesentlicher Unterschied ist, dass es nun mehrere Skripte anstatt nur einem gibt. Deshalb müssen nun alle diese Skripte ausführbar gemacht werden und der Aufruf zur Installation hat sich etwas verändert.

    Für den Betrieb mit nginx (standardmäßig wird Apache verwendet) gibt es dort auch einen Hinweis:

    If you always get blank page in your browser, you can edit /etc/nginx/sites-enabled/rpicam, add
    fastcgi_param SCRIPT_FILENAME $document_root/$fastcgi_script_name;
    below „include fastcgi_params;“, then restart nginx.

  2. Michael Rohloff

    Hallo Herr Gieseke ich habe mir das Buch Raspberry Pi gekauft. Ich ahbe das Kapitel 9 Raspberry Pi Kamera. Ich habe nun das Git Scipt installiert. Aber es funktioniert nicht auf der Websiete kommt
    Welcome to nginx on Debian!

    If you see this page, the nginx web server is successfully installed and working on Debian. Further configuration is required.

    For online documentation and support please refer to nginx.org

    Please use the reportbug tool to report bugs in the nginx package with Debian. However, check existing bug reports before reporting a new bug.

    Thank you for using debian and nginx.

    Was kann tun ich bin damit ein wenig überfordert.
    MfG Michael Rohloff

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schließen