Windows 10 Update April 2018: Alles zum neuen Frühjahrs-Update

Das Buch zum Windows 10 Frühjahrs-Update 2018: Lesen Sie alles über Timeline, Schnellzugriffe, Fokus-Assistent, Datenschutzmonitor, lokales Freigeben, Speicheroptimierung, Autofill für Webformulare, den Application Guard für geschütztes Surfen und vieles mehr.

Die Entwicklung bei Windows 10 geht stetig weiter. Microsoft bleibt seinem Konzept treu, alle halbe Jahre ein Feature-Update mit neuen und verbesserten Funktionen auszuliefern. Mit dem April 2018-Update legt Microsoft das fünfte Funktions-Update für Windows 10 vor.

Der Fokus liegt diesmal darauf, den Zugriff auf Dokumente zu erleichtern. So bietet die Timeline-Funktion ein Protokoll der eigenen Aktivitäten, in dem man Dokumente und Webseiten von einem früheren Zeitpunkt schnell wieder auf den Bildschirm holen kann. Aber auch die neuen Schnellzugriffe im Startmenü bieten kürzere Wege zu wichtigen Daten. Auch der Edge-Browser wurde weiter optimiert, ein Benachrichtigungsassistent ermöglicht ungestörtes Arbeiten, beim Datenschutz kann man Microsoft nun besser auf die Finger schauen, die Einstellungen wurden wieder mal überarbeitet, der Application Guard ermöglicht sicheres Surfen und sogar die Eingabeaufforderung hat neue Befehle gelernt.

Darüber hinaus gibt es noch eine Vielzahl von kleineren Ergänzungen und Änderungen, die ich Ihnen in diesem Buch vorstellen möchte. So verpassen Sie keine der Neuheiten und können alle neuen Funktionen schnell und gewinnbringend für sich nutzen.

Neugierig geworden? Laden Sie sich eine KOSTENLOSE LESEPROBE als PDF-Datei (900 KB) herunter.

Aus dem Inhalt

  • Frühere Aktivitäten direkt fortsetzen
  • Mehr Kontrolle über Ihre Daten
  • Schneller Zugriff auf wichtige Dokumente
  • Mit dem Benachrichtigungsassistent ungestört arbeiten
  • Inhalte per Bluetooth und WLAN lokal teilen
  • Geschwätzige Webseiten zum Schweigen bringen
  • Sicherheitsfragen gegen Passwortverlust
  • Limits für mobile Datennutzung festlegen
  • Updates nur zu bestimmten Zeiten erlauben
  • neue Befehle für die Eingabeaufforderung
  • und vieles mehr

Als Taschenbuch

Die Taschenbuchausgabe ist in der Auslieferung und kann in Kürze unter der ISBN 978-3-7528-5935-5 für 5,99 € bei jedem Online- oder Offline-Buchhändler bezogen werden, online beispielsweise bei -> Amazon oder -> buecher.de (versandkostenfrei).

Schnell, direkt  & versandkostenfrei:
„Windows 10 Update – Herbst 2017″ direkt bei BoD bestellen

Wer lieber beim Buchhändler vor Ort kauft, kann das Buch dort telefonisch oder persönlich bestellen. Oder bei -> genialokal.de das Buch online bestellen und dann im bevorzugten Buchladen in Ihrer Nachbarschaft abholen und bezahlen.
(Als „On-Demand“-Titel, wird das Buch gelegentlich als „derzeit nicht lieferbar“ oder mit längerer Lieferzeit geführt. Es kann aber trotzdem bestellt werden und wird innerhalb 2-3 Tagen geliefert.)

Als eBook

Die digitale Ausgabe ist auf praktisch allen Plattformen für nur 2,99 € erhältlich, unter anderem:

Sie möchten das Buch in einem anderen Format oder auf einer anderen Plattform lesen? Lassen Sie es -> mich wissen!

Ergänzungen und Korrekturen

  • Hardware-Voraussetzungen für den Application Guard: Ein 64-Bit-Prozessor mit 4 Kernen, der „Extended page tables“ – auch als „Second Level Address Translation“ (SLAT) bezeichnet – sowie die Erweiterung „VT-x“ (bei Intel-Prozessoren) bzw. AMD-V“ (bei AMD-Prozessoren) beherrscht. Diese Erweiterungen müssen im BIOS ggf. zunächst aktiviert werden.

4 Kommentare

  1. Wolfram (Beitrag Autor)

    @Horst:
    Da Microsoft selbst noch keinen konkreten Termin für das Update benennt (außer dem vagen „Oktober 2018″), kann ich es leider auch noch nicht konkreter sagen.
    Wie wir im Frühjahr gesehen haben, kann sich das durchaus nochmal um mehrere Wochen verschieben, wenn kurz vor Schluss noch ein kritischer Fehler entdeckt wird.

  2. Horst Söll

    Hallo Wolfram,
    natürlich kann eine Veröffentlichung nur auf der finalen Version beruhen!
    Da ich im Bekanntenkreis aber die finale Version über DVD verteile, die ich mittels des Media Creation Tool erzeugt habe, würde ich die Veröffentlichung der Update-Reihe zu diesem Termin begrüßen, das war z.B. durch die Probleme mit dem Frühjahrsupdate April 2018, Version 1803 ja erst der 30. April 2018!
    Über eine Information des Veröffentlichungstermins von „Windows 10 Update Oktober 2018″, also Version 1809 würde ich mich freuen!
    Mit freundlichen Grüßen
    Horst

  3. Wolfram (Beitrag Autor)

    @Horst Söll:
    Ihren Einwand kann ich gut verstehen. Ich habe es mir aber zu Gewohnheit gemacht, die finalen Textfassungen auch erst anhand der finalen Software-Version zu erstellen. Erfahrungsgemäß nimmt Microsoft in der Preview-Phase auch recht spät noch Änderungen vor. Teilweise werden Funktionen wieder entfernt oder verändert. Teilweise werden einfach nur die deutschen Bezeichungen von Einstellungen angepasst.
    So kann es leider passieren, dass ein zu früh veröffentlichter Text dann eben doch nicht dem finalen Software-Stand entspricht. Ich bemühe mich, die „Update“-Titel so schnell wie möglich zu produzieren. Die eBook-Fassung steht meist nach wenigen Tagen zu Verfügung. Die Taschenbuch-Ausgabe benötigt leider eine gewissen Produktionszeit auf Verlagsseite, auf die ich einen Einfluss habe.

  4. Horst Söll

    Hallo Herr Gieseke,
    Die Reihe „Windows 10 Update“ finde ich eigentlich sehr nützlich, nur ist der Veröffentlichungszeitpunkt eigentlich ziemlich spät, z.B. für das Herbst Update 2017 der 3. November, für das Frühjahr Update 2018 der 14. Mai, denn das Update 1809, auch genannt Update Oktober 2018 ist doch bereits sehr stabil, auf meinem Arbeitsrechner läuft die Insider-Version Build 17744.1003 problemlos, im Fast Ring gibt es ja schon Build 17751.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schließen