Das große Buch zu Windows 7

Das große Buch zu Windows 7Das große Buch zu Windows 7

Data Becker, Düsseldorf 2009, 1. Auflage
ISBN 9783815830314
736 Seiten, € 19,95


Weitere Informationen

–> Blog-Artikel und Workshops zu Windows 7 auf dieser Website


Rezensionen

Dr. Windows meint:
„Wenn Sie ein Buch zu Windows 7 suchen, welches Sie nicht mit technischen Details langweilt, sondern in leicht verständlicher Schreibweise und zahlreichen Illustrationen in die Bedienung des neuen Betriebssystems einweist, dann sollten Sie sich „Das große Buch zu Windows7 von DataBecker ansehen.
Autor Wolfram Gieseke behandelt auf über 730 Seiten den Umgang mit den neuen Desktop- und Taskleisten-Funktionen, dem Explorer und den Multimedia-Features, führt aber auch in die Bereiche Sicherheit, Netzwerkeinrichtung und Hardware- und Treiber-Installation ein. Auch dem Einsatz auf Net- und Notebooks ist ein Kapitel gewidmet. Etwas zu kurz kommt lediglich der Bereich Troubleshooting und Fehlersuche – dennoch ist das Buch ein rundum gelungenes Werk für Windows 7-Neueinsteiger, aber auch für Fortgeschrittene, die vielleicht noch nicht alle Funktionen entdeckt haben.“
Quelle: http://www.drwindows.de/windows-news/14893-buchtipp-das-grosse-buch-zu-windows-7-a.html

-> Die aktuellen Kundenbewertungen zu diesem Titel bei Amazon.de


Feedback

Sie haben Fragen, Anregungen oder sonstigen Anmerkungen zu diesem Titel? Bitte benutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende dieser Seite, das Kontaktformular im Hauptmenü oder schreiben Sie an: feedback@gieseke-buch.de.


Kommentare, Kritik, Lob, Fragen, Antworten…

15 Kommentare

  1. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @berger:
    In der letzten Auflage finden Sie die Informationen zum Transferieren von Daten und Einstellungen in Kapitel 38. Um E-Mail geht es insbesondere in Kapitel 38.5.

  2. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @Herrmann Schröder:
    Dies ist kein grundlegendes Problem mit dem Media Center. Im Allgemeinen funktioniert das problemlos. Woran es in Ihrem speziellen Fall liegt, lässt sich aus der Ferne leider schlecht beurteilen. Denkbar wäre z. B. ein Problem mit dem Grafiktreiber (gibt es vielleicht ein Update des Herstellers?). Mit [Alt]+[Eingabe] können Sie beim Media Center jederzeit zwischen Fenster- und Vollbildmodus hin und her wechseln. Im Fenstermodus sollte es keine Probleme mit dem Mauszeiger geben.

  3. berger

    Auf Seite 506 weisen Sie in einem Tipp -E-Mail-Konten und -Postfächer übernehmen- auf Ihr Kapitel 40 hin. Allerdings werden in meinem Buch unter Kapitel 40 die Möglichkeiten der Fehler- und Problembeseitigung behandelt, von E-Mail-Konten ist dort nicht die Rede. Es wäre nett, wenn Sie mir mitteilen könnten, auf welches Kapitel Sie wirklich hinweisen wollen.

  4. Hermann Schröder

    Hallo ! Wenn ich in Windows Media Center mit der Maus oder dem Touchpad arbeiten will, reagieren die beiden nicht ordentlich (der Mauszeiger ist nicht zu sehen). So ist zum Beispiel das schliessen der Seite sehr schwierig. Gibt es eine Lösung?

  5. Klaus Z.

    Danke für die Tips. Ich habe nun begriffen: mit den Home-Versionen kann man nur im abgesicherten Modus überhaupt Veränderungen an der B-Kontensteuerung realisieren.
    So gelang mir auch das Löschen eines 2.Adminkontos, das bei all meinen Versuchen sich zusätzlich etabliert hatte und eben nicht normal von Win7 (anderes Konto…) löschbar war. Das klappte nur über den abgesicherten Modus mit Befehlszeileneingabe.
    Ich werde nun auch die widerspenstigen Kopien in jedem Fall im abgesicherten Modus versuchen.

  6. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @Klaus Z.:
    Sorry, da hatte ich bei Ihrem ersten Beitrag nicht genau hingeschaut. Lokale Sicherheitsrichtlinien sind bei den Home-Editionen tatsächlich leider nicht enthalten.
    Allerdings lassen sich alle diese Richtlinien auch über die Registry einstellen. Das wird im Fortgeschrittenen-Buch und in der Windows 7-Bibel beschrieben. Ich habe es aber auch mal in einem Blogbeitrag für Windows Vista erklärt, der für Windows 7 genauso gilt:
    http://www.gieseke-buch.de/vista/feintuning-benutzerkontensteuerung-wie-windows-7
    Was das Löschen von Benutzerkonten angeht: Da gibt es wirklich keine Unterschiede. Wenn Sie aber wie beschrieben tatsächlich der einzige eingerichtete Nutzer sind, können Sie dieses Konto nicht löschen. Generell lässt sich das Konto, mit dem Sie gerade angemeldet sind, nicht löschen. Sie können nur andere Konten auswählen und diese dann löschen.

  7. Klaus Z.

    Tut mir wirklich leid. Ich bin der einzige Nutzer und als Administrator angemeldet.
    Die genannten Einstellungen wie „Lokale Sicherheitsrichtlinie“ … und Benutzerkonto „löschen“ lassen sich absolut nicht aufrufen.
    Das gleiche Problem ist identisch auf dem Netbook mit gleichem Betriebssystem und gleicher Aktualisierung deckungsgleich.
    Hat da vielleicht die laufende Update-/SP1-Arbeit Veränderungen hervorgerufen?
    Gibt es eine Lösung?

  8. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @Klaus Z.:
    Die beiden beschriebenen Funktionen unterscheiden sich bei den verschiedenen Windows-Editionen nicht.
    Allerdings ist ein Administrator-Konto erforderlich, um die entsprechenden Einstellungen vorzunehmen. Liegt es vielleicht einfach daran?

  9. Klaus Z.

    Grundsätzlich – wie viele Bücher dieses Verlages – hilfreiche Lektüre.
    Leider – und das ist meine Vermutung – wird in etlichen Fällen nicht auf die unterschiedlichen Versionen des Betriebssystems ausdrücklich hingewiesen.
    Als Nutzer der 32er Home Premium-Version sind die tollen Mögflichkeiten einer feineren Abstimmung der umstritenen Benutzerkontensteuerung (Seiten 408 – 411) offenbar nicht aufruf- und anwendbar.
    Auch eine Möglichkeit Benutzerkonten zu entfernen (Seite 412/413) suche ich bei meiner Home Premium-Version vergebens.
    Oder gibt es doch dafür Tricks?

  10. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @Heinz Bangert:
    Grundsätzlich liegt dies daran, dass das Bild größer ist als die Bildschirmauflösung und Windows es nicht automatisch „verkleinert“.

    Für das Desktop-Hintergrundbild gibt es verschiedene Voreinstellungen wie z.B. zentriert, gekachelt, gestreckt usw. Wenn Sie ein Bild über das Kontextmenü als Hintergrundbild festlegen, können Sie diese Einstellung allerdings nicht festlegen. Statt dessen verwendet Windows eine Standardeinstellung.
    Die Einstellungen für Hintergrundbilder sind im Buch beschrieben. Öffnen Sie einfach diese Einstellungen und wählen Sie bei „Bildposition“ z.B. „Gestreckt“.

    Es gibt auch einen einfachen Trick, um das Problem in Zukunft zu vermeiden:
    Anstatt ein Bild direkt per Kontextmenü als Hintergrundbild festzulegen, öffnen Sie es zunächst per Doppelklick in der Vorschau. Hier wird es standardmäßig in voller Größe dargestellt, auch wenn es größer als der Bildschirm ist. Falls nicht, können Sie das über den kleinen Schalter unten in der Werkzeugleiste ändern. Wenn das Bild also wie gewünscht in der Vorschau angezeigt wird, verwenden Sie nun wiederum die rechte Maustaste irgendwo auf dem Bild und wählen im Kontextmenü „Als Desktophintergrund verwenden“. Dann übernimmt Windows automatisch die richtige Anzeigeoption und stellt das gesamte Bild dar.

  11. Heinz Bangert

    Hallo,
    durch die Anschaffung eines neuen Laptops bin ich von XP zu Windows 7 gekommen. Um den Einstieg besser zu schaffen, habe ich mir Ihr Buch Windows 7 gekauft. Leider habe ich ein Problem das ich mit Ihrem Buch
    noch nicht lösen konnte. Ich verwende Fotos von mir aus -Eigene Bilder-
    als Desktop-Hintergrund. Das Bild wird aber zig-fach vergrößert, sodass nur ein Bildausschnitt zun Tragen kommt. Wie komme ich auf eine dem Bild entsprechende Größe.
    MFG
    Heinz Bangert

  12. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @Roland F.

    1)
    An sich spielt der der WMP so ziemlich alles ab, wenn die entsprechenden Codecs installiert sind. MP3s sollten jedenfalls überhaupt kein Problem sein.

    2)
    Mit welche Dateisystem ist die USB-Festplatte formatiert? Dies könnte eine Ursache der Probleme sein. Generell merkt sich Windows 7 genau wie auch früheren Windows-Versionen die gewählten Einstellungen für Ordner meistens. Allerdings kann es sein, dass dies für Wechselspeicherlaufwerke wie eben USB-Laufwerke nicht gilt. Da muss sich selbst mal drauf achten.

    3)
    Besteht eventuell mit der USB-Festplatte ein grundlegenden Problem, aus dem auch die Abspielprobleme resultieren (siehe 1)? Spontan würde ich mal schauen, ob bei den Dateien vielleicht der Schreibschutz aktiviert ist. Das würde die Probleme erklären. Auf alle Fälle würde ich die USB-Festplatte für diesen Zweck möglichst mit NTFS formatieren.

  13. Roland F.

    Hallo,
    ich habe ihr Buch gelesen und finde es sehr hilfreich bei den ersten Gehversuchen. Es liegt neben meinen Laptop und steht mir meistens mit Rat und Tat zur Seite!! 🙂
    Aber ein paar Fragen bzw. (Probleme hab ich noch) evtl. finden Sie die Zeit mir bissi zuhelfen..

    1) mein Media Player spielt keine MP3’s ab und bei Videos nur manche Datein davon manche mit Ton manche ohne Ton 🙁
    Es kam mal eine Fehlermeldung das ein ADI Codec nicht installiert sei.. Im Gerätemanger ist aber alles okay und mit anderen Playern (zb.Rael Player) geht das abspielen der Datein einwandfrei.. Wissen Sie ob beim Media Player mehr solcher Probleme bekannt sind??

    2) ich habe meine MP3 Datein auf einer USB-Festplatte. Gestern habe ich mir die Ordner mühevoll nach meinen Bedürfnissen angepasst (Type,Größe,Länge usw.) heute als ich wieder die Ordner aufgerufen hab waren die ganzen Einstellungen wieder weg. Bei XP wurden die Einstellungen/Ordneroptionen gespeichert. Ist das bei Win 7 nicht möglich?

    3) nochmal MP3 🙂 ich hab eine sehr große Sammlung ca.5000-6000 Lieder. Ich habe da meine eigene Art die zu bearbeiten zb. lösche ich bei den MP3 die ich ins Auto tue gern alle Infos raus (Album, Jahr Gerne usw.) damit ich auf meinen kleinen Radio-Display nur die nötigsten Angaben hab Interpret und Liedname!! Doch leider ist es bei den meisten Datein nicht mehr möglich dies Infos zu bearbeiten/löschen auch ist es bei den meisten MP3’s nicht möglich die Sterne als Bewertung zu vergeben.. Können Sie mir sagen woran das liegt? Unter XP war es auch manchmal der Fall das man keine Infos bearbeiten konnte das war aber eher selten der Fall..

    4) Wenn ich übern Internet Explorer eine Seite aufrufe macht der immer so ein Dumpfes Geräusch das einfach nur nervt kann man das irgendwie ausschalten?

    So das wäre erstmall alles 🙂 Wäre sehr nett wenn Sie sich die Mühe machen würden und mir bei einigen Problemen helfen könnten..

    MFG
    Firnkes Roland

  14. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @Leserbrief:

    Diese Funktionen sind auch bei Windows 7 noch vorhanden. Sie sind nun allerdings ins „Wartungscenter“ gerutscht. Öffnen Sie dort den Bereich „Wartung“. Dann finden Sie ganz oben Verknüpfungen zu den Problemberichten („Nach Lösungen suchen“ usw.). Ganz rechts in der Zeile können Sie außerdem den „Zuverlässigkeitsverlauf anzeigen“. Dieser entspricht dem Systemstabilitätsdiagramm von Vista.

  15. Leserbrief

    Ich habe das Windows 7 Buch sofort bei Data Becker bestellt. Bei erstem Durchblättern gefällt es mir genauso gut wie der Vista-Vorgänger. Hier möchte ich ein Riesenkompliment für die praxisnahe und bestens geschriebene Arbeit loswerden.In Vista home premium schätze ich das Systemstabilitätsdiagramm sowie „Problemberichte und -lösungen“ außerordentlich. Ich hätte sehr gerne gewusst, ob es diese tools , speziell das Systemstabilitätsdiagramm auch in Windows 7 gibt. Vielen Dank im voraus für Ihre Antwort.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.