Firefox 3.6.6: Nachbesserung bei der Plugin-Isolierung

FirefoxDas Update Firefox 3.6.6 bessert bei der gerade neu eingeführten Plugin-Auslagerung nach. Die war offenbar etwas zu vorschnell und geht ab sofort etwas nachsichtiger zu Werke.

Firefox 3.6.6Das Mozilla-Team hat ein neues Update für den Firefox-Browser veröffentlicht, der damit die Version 3.6.6 erreicht. Die wesentliche Änderung ist eine Nachbesserung bei der neuen Plugin-Isolierung, die erst vor wenigen Tagen mit Version 3.6.4 eingeführt worden war. Das soll die Stabilität von Browser-Plugins wie Adobe Flash, Apple Quicktime und Microsoft Silverlight verbessern, indem diese ab sofort getrennt vom Browser in eigenen Prozessen ausgeführt werden. Gibt es bei einem Plugin Probleme (was durchaus häufiger auftreten kann), dann reißt das nicht mehr den gesamten Browser in den digitalen Abgrund.

Allerdings ging Firefox bei der Überwachung der isolierten Prozesse wohl etwas zu voreilig zur Sache und betrachtete Plugins schon nach 10 Sekunden ohne Rückmeldung als abgestürzt. Das erwies sich in der Praxis als zu schnell und bewirkte Probleme. Deshalb haben die Mozilla-Entwickler schnell nachgelegt und ein Update veröffentlicht, das dieses Manko behebt. Es erhöht die Wartezeit, bevor ein nicht-reagierendes Plugin als „abgestürzt“ betrachtet wird, auf 45 Sekunden.

Das Update ist bereits auch für die deutschsprachige Firefox-Version verfügbar und kann über die Update-Funktion (Hilfe/Nach Updates suchen) aktualisiert werden, sofern Firefox das Update nicht ohnehin automatisch erkennt und installiert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schließen