Firefox: Kompromittierende Webseiten aus der Chronik löschen

FirefoxEine Schwerpunkt der neuen Funktionen von Firefox 3.5 liegt auf der Privatsphäre beim Surfen. Dazu dient vor allem der InPrivate-Modus, beim dem gar nicht erst Surfspuren anfallen. Was aber, wenn man nicht rechtzeitig in diesem Modus gewechselt ist oder wenn einem erst im Nachhinein klar wird, dass man die zuletzt besuchten Webseiten lieber in der Chronik stehen haben möchte? Glücklicherweise lässt sich bei Firefox 3.5 die Chronik sehr selektiv säubern.

AeroSnap & AeroShake – Windows 7-Effekte auch für XP und Vista

Windows 7 bringt einige neue Effekte für den Umgang mit Fenstern mit. Für manche ist das optisches Bling-Bling, eine Spielerei mit wenig praktischem Nutzen. Andere sind begeistert. Es kommt wohl darauf an, wie man mit Windows arbeitet. So oder so sind die neuen Funktionen aber nicht auf Windows 7 beschränkt. Microsoft wird sich zwar hüten, Windows XP und Vista nachträglich um solche Feature zu erweitern, aber für sowas gibt es ja findige unabhängige Entwickler, die entsprechende Tools bereitstellen.

Windows 7 in Europa doch mit Internet Explorer?

Windows 7Microsoft hat der EU-Kommission eine Alternative zum bislang geplanten Windows 7 E ohne Internet Explorer vorgeschlagen. Der Internet Explorer soll nun doch wieder dabei sein und als Standardbrowser installiert werden. Allerdings soll den Anwendern ein Auswahl-Bildschirm („ballot screen“) angezeigt werden, auf dem sie sich einfach einen anderen Browser aussuchen, installieren und als Standardbrowser einstellen können.

Windows 7 im Family-Pack

Mittlerweile hat Microsoft die schon länger kursierenden Gerüchte bestätigt, das Windows 7 auch als Family-Pack angeboten werden soll. Dabei handelt es sich um ein Paket aus drei separaten Windows 7-Lizenzen, so dass sich Windows 7 damit legal auf drei verschiedenen PCs installieren und aktivieren lässt. Zielgruppe sind offenbar Privathaushalte mit mehr als einem PC. Diesen dürfte der Family-Pack einen deutlichen Preisvorteil gegen über drei einzelnen Windows 7-Versionen bringen.

Anwendungen ohne Rückfrage mit Administratorrechten starten

Manche Anwendungen laufen leider nur ordnungsgemäß, wenn sie mit den erhöhten Rechten eines Administrators gestartet werden. Das geht ganz einfach über das Kontextmenü bzw. lässt sich in den Eigenschaften gleich dauerhaft festlegen. Allerdings schalten Vista und Windows 7 selbst dann noch auf den sicheren Bildschirm der Benutzerkontensteuerung um und melden sich mit einem Hinweis bzw. der Bitte um Bestätigung. Auch wenn sich das gegenteilige Gerücht hartnäckig hält, es gibt durchaus eine Möglichkeit, Anwendungen mit Administratorrechten auszuführen, ohne dass sich die Benutzerkontensteuerung meldet. Es handelt sich dabei auch nicht um eine „Hack“, denn es reichen die Bordmittel von Windows aus. So gesehen ist es eher ein „Trick“. Und so geht es.

Launchy macht Desktop, Startmenü, Explorer überflüssig … naja, fast

Heute möchte ich mal ein kleines, feines Tool vorstellen, dass ich täglich nutze . Launchy ist eine Starthilfe, mit der sich Programme, Dokumente oder Mediendateien ruckzuck öffnen lassen. Dazu indiziert das Programm automatisch die Inhalte des Startmenüs sowie ggf. weiterer Ordner. [Alt] + [Leertaste] bringt dann jederzeit ein kleines Eingabefeld auf den Bildschirm, in dem man den Namen des gewünschten Programms oder Dokuments eintippt.

„Klassisches“ Startmenü für Windows 7

Für ganz hartnäckige Windows-Veteranen gibt es jetzt das ultimative Retro-Tool: SevenClassicStart versieht Windows 7 mit dem klassischen Startmenü der Prä-Windows XP-Ära. Wer also immer noch mit Windows ME & Co. arbeitet oder sich dorthin zurückwünscht (Freiwillige vor!), kann dieses Gefühl nun auch bei der modernsten Windows-Version genießen.

Neues vom Windows-Hardwareindex

Genau wie auch schon Vista bewertet Windows 7 die im System vorhandene Hardware anhand verschiedener Kriterien und Tests und fasst die Ergebnisse in eindeutigen Zahlen zusammen. Am grundlegenden Verfahren hat sich dabei auch nichts geändert. Allerdings hat Microsoft anlässlich von Windows 7 den Index nach oben erweitert. War bei Vista die 5.9 die bestmögliche Note, reicht die Skala bei Windows 7 nun bis 7.9. Das ist keine Überraschung und war schon immer so angekündigt: Anstatt Hardwarekomponenten im Laufe der Zeit „abzuwerten“, bleibt eine einmal festgelegte Bewertung beim Windows-Hardwareindex immer gleich. Dafür erreichen neuere Geräte mit höherer Leistung eben immer bessere Werte.

Windows 7: Navigationsbereich im Explorer im Retro-Stil

Microsoft hat den Navigationsbereich für Windows 7 (mal wieder) umgebaut. Wer schon mit Vista gearbeitet hat wird den Umstieg verkraften. Wer bislang aber noch Windows XP treu geblieben ist, für den dürfte die Umstellung schon recht heftig sein. Ich finde die neue Variante nicht mal schlecht, aber als Gewohnheitstier tue ich damit schon etwas schwer (vor allem weil ich parallel bzw. im Wechsel mit Windows XP, Vista und Windows 7 arbeite). Deshalb habe ich mal geschaut, wie man den Navigationsbereich möglichst einheitlich und somit XP-like hinbekommt.

Zeit für einen Neuanfang

Nachdem meine Website schon seit einiger Zeit in einen zugegebenermaßen recht tiefen Dornröschen-Schlaf gefallen ist, wurde es dringend Zeit für eine Überarbeitung, Renovierung oder besser gleich einen Neubeginn. Nach gar nicht mal langem Überlegen kam mir dabei die Idee, anstelle der bislang doch etwas nüchternen Informationen in Zukunft die Form eines Blogs zu wählen. Ich denke, dass das sowohl mir als auch dem geneigten Leser mehr Spaß und Nutzen bringt. Außerdem erlaubt das Bloggen meiner Meinung nach eine direktere und persönlichere Ansprache und lässt leichter Feedback und Kommunikation entstehen.

In diesem Blog soll es nur noch nebenbei (aber natürlich auch) um meine Bücher gehen. Vor allem