Hardware: Probleme mit der Stromversorgung am USB-Anschluss lösen

HardwareEinzeln angeschlossen funktionieren Ihre USB-Geräte tadellos, aber sobald Sie ein zweites anschließen, wird das erste sofort abgeschaltet? Das deutet auf Probleme bei der Stromversorgung hin. Ob das so ist, können Sie leicht feststellen und ggf. Abhilfe schaffen.

Der USB-Anschluss kann angeschlossenen Geräten per Definition höchstens 500 mA Strom zur Verfügung stellen. Daran halten sich die Geräte in der Regel, aber manche reizen diesen Spielraum eben auch voll aus. Sind an einem USB-Port nun mehrere Geräte angeschlossen, deren Gesamtbedarf über 500 mA liegt, ist der USB-Anschluss überfordert und schaltet automatisch einen der Verbraucher ab, um die Versorgung der anderen zu gewährleisten. Den Stromverbrauch am USB-Anschluss können Sie auch ohne Prüfgerät jederzeit selbst kontrollieren:

  1. Starten Sie über die Systemsteuerung den Geräte-Manager.
  2. Öffnen Sie in der Liste der Hardwarekomponenten die Kategorie USB-Controller.
  3. USB-Stromversorgung 1/2Doppelklicken Sie hier auf den Eintrag USB-Root-Hub. Sind mehrere solcher Einträge vorhanden, probieren Sie diese der Reihe nach aus.
  4. Wechseln Sie in den Eigenschaften in die Rubrik Stromversorgung.
  5. USB-Stromversorgung 2/2Hier finden Sie im Bereich Hubinformationen die Angabe, wie viel Strom an den USB-Anschlüssen insgesamt zur Verfügung steht.
  6. Darunter finden Sie die Liste der angeschlossenen Geräte und deren momentane Energieaufnahme. So können Sie feststellen, welches USB-Gerät wie viel Strom verbraucht, und ob damit die Gesamtkapazität überschritten wird.

Zu hohen Stromverbrauch am USB-Anschluss vermeiden

Wenn sich eine zu hohe Leistungsaufnahme als Ursache des Problems herausstellt, gibt es verschiedene Lösungsmöglichkeiten:

  • Probieren Sie alle USB-Anschlüsse und Kombinationen davon aus.
  • Versuchen Sie insbesondere, einen der Stromfresser – soweit vorhanden – an der Gehäusefront und einen hinten am PC anzuschließen, da die Anschlüsse hinten meist eine bessere Stromversorgung haben.
  • Wenn ein USB-Gerät auch mit einer eigenen Stromversorgung betrieben werden kann (Batterie oder Netzteil), verwenden Sie diese.
  • Alternativ sollten Sie sich einen aktiven USB-Hub zulegen. Dieser hat ein eigenes Netzteil und somit eine eigene Stromversorgung für angeschlossene Geräte, die unabhängig von den USB-Anschlüssen im PC ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schließen