Windows 10 Creators Update: Der augenschonende Nachtmodus

Was am hellen Tag die optimale Helligkeit für einen Bildschirm sein kann, erweist sich abends meist als unangenehm hell. Mit dem Nachtmodus ist das Fummeln an den Monitor-Einstellungen Geschichte. Lesen Sie, wie Windows automatisch die richtige Farbtemperatur für dunkle Umgebungen findet.

Was Apple recht ist, das ist Microsoft billig: Auch Windows 10 verfügt nun über einen augenschonenden Nachtmodus. Der verändert – entweder automatisch nach Zeitplan oder manuell nach Bedarf – die Farbzusammensetzung der Benutzeroberfläche, so dass sie bei Dunkelheit angenehmer und ermüdungsfreier zu betrachten ist.

  1. Die Einstellungen für den Nachtmodus finden Sie in der Kategorie System/Bildschirm. Hier können Sie die Verwendung dieser Funktion zunächst grundlegend ein- oder ausschalten.
  2. Mit der Verknüpfung Einstellungen für Nachtmodus können Sie genauer festlegen wann und wie dieser Modus stattfinden soll.
  3. Wollen Sie den Nachtmodus einfach sofort einschalten, klicken Sie in den Einstellungen auf Jetzt aktivieren. Er wird dann verwendet, bis der gewählte Zeitplan (siehe im Folgenden) das Abschalten vorsieht.
  4. Welche Farbtemperatur der Bildschirm während des Nachtmodus verwenden soll, können Sie mit dem Schieber darunter einstellen. Solange Sie diesen mit gedrückter linker Maustaste erfassen, wird die gewählte Farbtemperatur in Echtzeit angezeigt. Am besten können Sie diese Einstellung aber tatsächlich bei Dunkelheit vornehmen, da man nur dann die Wirkung richtig abschätzen kann.
  5. Weiter unten können Sie das automatische Ein- und Ausschalten des Nachtmodus planen. Dies kann zum einen mit Stunden festlegen nach starren Zeiten erfolgen.
  6. Sind Positionsdienste aktiviert, kann das Gerät auch selbständig den Zeitpunkt von Sonnenunter- und -aufgang an Ihrem jeweiligen Ort ermitteln und den Nachtmodus so den aktuellen Lichtverhältnissen entsprechend dynamisch verwenden.

Windows 10 Update

Windows 10 Update - Frühjahr 2017

Alles über das Creators Update
  • Neue Funktionen
  • Geänderte Einstellungen
  • Versteckte Neuerungen
  • Details, Tipps & Tricks
  • als eBook und Taschenbuch

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schließen