Windows: Besitzer- und Organisationsname ändern

WindowsWindows merkt sich einen Namen seines Besitzers und dessen Organisation oder Firma und zeigt ihn an verschiedenen Stellen an. Wenn hier etwas Falsches eingetragen ist oder die Angaben geändert werden sollen, hilft nur ein kleiner Eingriff in die Registry.

Ein Tipp des Bloglesers CGpingu (vielen Dank dafür!), den ich gerne weitergebe und selbst noch etwas ergänze:

Bei einer neuen Windows 7 Installation wird man während der Installation nach einem Benutzernamen für das erste Benutzerkonto (welches Admin-Rechte hat) gefragt. Anschließend wird dieser erste Benutzername auch als Name für den registrierten Windows 7 Lizenzinhaber verwendet.

Wenn man dabei als Benutzername wie häufig üblich nur seinen Vornamen, einen Kurznamen oder einen Phantasienamen, eingegeben hatte, wird dabei auch nur dieser eingegebene Name für den registrierten Windows 7 Lizenzinhaber übernommen. Normalweise ist es aber üblicher, dass man als Inhaber einer Original Windows 7 Lizenz diese auch mit seinem vollständigen Namen versehen möchte.

ownorg01

Über Windows 7 gibt es derzeit keine Möglichkeit über die Systemeinstellungen diesen Namen noch nachträglich zu verändern. Es gibt aber die Möglichkeit […] über den Registrierungsschlüssel „HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion“ bei der Zeichenfolge „RegisteredOwner“ den vollständigen Namen nachträglich zu verändern. Anschließend wird dann auch der vollständige Name bei jedem Fenster „Info über Windows“ unter „…lizenziert für…“ angezeigt.

Hierzu noch folgende Ergänzungen von mir:

  • ownorg02Die Angabe zur Organisation ist im Wert RegisteredOrganization hinterlegt und kann ebenso geändert werden. Sollte dieser Wert noch nicht vorhanden sein, kann er einfach angelegt werden (Bearbeiten/Neu/Zeichenfolge).
  • Bei der 64-Bit-Version finden sich die Angaben in einem anderen Schlüssel: HKEY_LOCAL_MACHINE\\SOFTWARE\\Wow6432Node\\Microsoft\\Windows NT\\CurrentVersion
  • Die Auswirkung der Änderungen kann man testen, in dem man z. B. im Windows Explorer ?/Info abruft oder im Eingabefeld des Startmenüs einfach winver eintippt.

PS: Wer mit der Registry noch nicht so vertraut ist, kann dies in meinem kleinen Registry-Workshop nachholen.

9 Kommentare

  1. Wolfgang

    Wo kann ich meinen key in WIN 7 auslesen?

  2. gu

    das zauberwort heißt „LIZENZNEHMER“ ! Dieser namen soll geändert werden.

  3. Ludwig

    die Frage ist leider nicht beantwortet worden. Es geht um Änderung des Besitzernamens der während der Installation eingetragen wird. Und den kann man nicht ändern. Nur eine Neuinstallation ist richtig und sicher.
    L.G.

  4. Wolfram

    @Erika:
    Hier gehen zwei Dinge durcheinander: Der Besitzer eine Windows-Installation und der Benutzer bzw. Besitzer von Dateien.
    Eine Windows-Installation kann nur einen Besitzer haben. Das ist nicht zwangsläufig auch ein Benutzer, sondern nur ein Name. Der kann an verschiedenen Stellen abgerufen werden und wird von einigen Anwendungen automatisch in den Eigenschaften neuer Dokumente eingetragen.

    Eine Windows-Installation kann mehrere Benutzer haben, die automatisch Besitzer aller Dokumente (Dateien) werden, die sie neu erstellen. Jeder Benutzer hat seinen eigenen Ordner, in dem seine Dateien abgelegt werden.

    In diesem Beitrag geht es darum, den Namen des Windows-Besitzers zu ändern. Dadurch ändert sich nicht der Name eines Benutzers (welcher sollte es beispielsweise auch sein, wenn es mehrere gibt).
    Man kann auch den Namen eines Benutzers ändern, dadurch ändert sich aber nicht dessen Benutzerordner.

    Damit kommen wir dann zum Kern des Pudels: Man kann auch den Ordner eines Benutzers ändern. Dazu muss aber nicht nur der Ordner umbenannt werden, sondern auch alle Referenzen auf diesen Ordner, Zugriffsrechte müssen angepasst werden usw. Es gibt Anleitungen im Netz, wie man das machen kann. Allerdings besteht bei keiner davon eine 100%ige Garantie, dass man wirklich alle Referenzen findet und hinterher alles wieder einwandfrei funktioniert. Genau aus diesem Grund kann ich dieses Vorgehen auch nicht empfehlen und schreibe hier auch nichts dazu. Mit Google & Co. sind entsprechende Links aber einfach zu finden.

    Ich weiß auch gar nicht, warum man diesen Ordner unbedingt ändern will. Es ist nur ein Ordner und letztlich ist es bedeutungslos, wie er heißt. Aber egal, wenn es unbedingt sein soll, ist meine Empfehlung:
    Ein neues Benutzerkonto mit dem gewünschten Namen anlegen. Dann alle Dateien auf dieses Konto transferieren. Das ist auch nicht ganz trivial, da neben dem Kopieren der Dateien auch die Zugriffsrechte auf den neuen Benutzer „umgebogen“ werden müssen. Ein Tipp hierzu wäre Windows Easy Transfer. Damit kann man Dateien und Einstellungen sichern und wieder einspielen. Und man kann dabei eine Benutzerzuordnung vornehmen, also das Ganze so einstellen, dass Daten von Benutzer A auf dem alten System dem Benutzer B auf dem neuen System zugeordnet werden. Altes und neues System wären in diesem Fall identisch, was ich noch nie ausprobiert habe, aber das sollte machbar sein. Man kann das einfach mal ausprobieren, da das alte Benutzerkonto dabei ja bestehen bleibt bzw. erst entfernen zu werden braucht, wenn der Transfer reibungslos geklappt hat.

  5. Erika

    Sie schreiben: „Darum ging es in dem Artikel auch nicht. Das sind zwei völlig verschiedene Dinge.“ Was nützt der Beitrag, wenn anschließend sich viele Leser/Ratsuchende fragen, warum man dann immer noch UsersAlter Benutzername als Pfad sieht. Ihr Beitrag ist informativ, sollte aber darauf hinweisen. Ein Tipp dazu, wie man auch diesen Umstand ändern kann, bzw. womöglich gar nicht nachträglich ändern kann, wäre nicht schlecht gewesen.

  6. Wolfram

    @xx:
    Darum ging es in dem Artikel auch nicht. Das sind zwei völlig verschiedene Dinge.

  7. xx

    hab z.B. Computername geändert. registryowner steht jetzt:das geht euch nichts an. doch in jeder Datei steht bei Dateieigenschaften im Register Details unter Besitzer Computername/ „eigener Name“. Der Besitzername wird trotzdem nicht geändert.

  8. bill

    dazu gibt es ein Fix it von MS zur automatischen Ausführung aller notwendigen Schritte ohne Regedit zu bemühen.

  9. Horst

    …. aber leider ändert sich der Benutzernamen im Windows-Explorer dadurch nicht….:-(

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schließen