Videodateien: Codec-Probleme schnell und zuverlässig lösen

Windows Media PlayerWenn der Windows Media Player sich weigert, eine bestimmte Video- oder Audiodatei abzuspielen, ist guter Rat teuer. Mit dem Freewaretool GSpot können Sie beliebige Mediendateien analysieren und genau ermitteln, welche Codecs für die erfolgreiche Wiedergabe erforderlich sind.

GSpot ist ein kleines, aber feines Tool, das Video- und Audiodateien analysiert und Ihnen genau verrät, welche Codecs zur erfolgreichen Wiedergabe benötigt werden.  Sie können das Freewaretool hier herunterladen. Es muss nicht installiert, sondern kann direkt gestartet werden.

  1. Starten Sie die Datei GSpot.exe.
  2. GSpot 1/3Öffnen Sie mit Options/Settings die Einstellungen.
  3. Aktivieren Sie hier unten im Bereich Desktop Environment & Misc. die Option Add [or remove] GSpot “Send To“ option. Damit verankern Sie GSpot im Kontextmenü für Mediendateien.
  4. Speichern Sie die Einstellungen mit OK und beenden Sie das Programm.

Wollen Sie nun eine problematische Audio- oder Videodatei analysieren, können Sie dies direkt über das Kontextmenü der Datei erledigen:

  1. Wählen Sie die fragliche Datei aus und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf.
  2. GSpot 2/3Wählen Sie im Kontextmenü Senden an/GSpot.
  3. Daraufhin startet GSpot und analysiert die ausgewählte Datei.
  4. Nach kurzer Zeit können Sie die wichtigen Informationen im – auf den ersten Blick zugegebenermaßen recht verwirrenden – Analysefenster ablesen:
  • GSpot 3/3Oben rechts im Bereich Video finden Sie die Angabe, welchen Videocodec die Datei verwendet. Im Feld Codec wird dabei eine kurze Kennung ausgegeben, die Sie gut verwenden kennen, um nach diesem Codec im Netz zu suchen.
  • Unten links ist der Bereich Audio, der dieselbe Information für Audiodateien bzw. bei Videos für die Tonspur liefert. Wenn bei einem Film zwar das Bild läuft, aber die Lautsprecher stumm bleiben, sollten Sie hier einen Blick hinwerfen.
  • In beiden Bereichen finden Sie die wichtige Status-Information. Steht überall grün unterlegt Codec(s) installed, dann sind die erforderlichen Codecs vorhanden und der Wiedergabe steht eigentlich nichts im Weg.
Tipp: Schneller Überblick über Codecs und Medientypen
GSpot kann Ihnen auch unabhängig von einer konkreten Datei einen praktischen Überblick über die auf dem PC installierten Codecs und Medientypen geben. Rufen Sie dazu die Menüfunktion System/List Codecs and Other Filters bzw. System/List Media Files auf. Sie erhalten dann eine Liste aller dem System bekannten Codecs und Medientypen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schließen