Windows 7: Gefahr für SD-Speicherkarten droht

Windows 7Ein Fehler in Windows 7 kann zu Datenverlusten beim Speichern auf den beliebten SD-Speicherkarten führen. Eine Fehlerkorrektur ist bereits verfügbar, wird aber nicht per Update verteilt, sondern muss manuell heruntergeladen werden.

Beim Schreiben von Dateien auf SD-Speicherkarten, die das NTFS-Dateiformat nutzen, kann es zu Problemen und im Endeffekt zu Datenverlusten kommen. Im Extremfall kann das Format der Speicherkarte zerstört werden, so dass sich die Karte nicht ohne weiteres mehr benutzen lässt. SD-Speicherkarten sind mittlerweile sehr beliebt. Sie werden von den meisten Digitalkameras, aber auch von MP3-Playern oder Smartphones verwendet.

Der Fehler tritt nur unter sehr bestimmten Umständen auf und betrifft nicht unbedingt alle Anwender, die SD-Karten verwenden. Microsoft hat den Fehler bereits gefunden und korrigiert. Der Patch dafür wird (bislang) allerdings nicht per Windows Update automatisch verteilt, da er nicht als übermäßig kritisch eingestuft wird und man wohl auch erst abwarten will, wie sich die Korrektur in der Praxis bewährt. Ob der Patch später noch per Windows-Update verteilt wird, ist noch unklar. Möglicherweise wird er auch erst mit dem Service Pack 1 (SP1) in breiterem Rahmen veröffentlicht.

Wer konkrete Probleme mit seinen SD-Karten hat oder einfach kein Risiko eingehen will, der kann die Patch-Datei im Download-Center von Microsoft manuell herunterladen und installieren. Dafür ist lediglich eine Gültigkeitsprüfung erforderlich. Der Patch lässt sich also nur auf regulär lizenzierten Windows-Versionen einspielen. Die Links für den direkten Download:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schließen