Windows 10 Home auf Pro upgraden mit vorhandenem Product Key

win10logoÄhnlich wie beim Vorgänger lässt sich auch bei Windows 10 ein „Inline-Upgrade“ von der Home- auf die Pro-Edition vornehmen, ohne Windows 10 ganz neu installieren zu müssen. Und man muss dafür keinen teuren Upgrade-Key von Microsoft kaufen, sondern kann beispielsweise auch eine günstige erworbene OEM-Lizenz dafür nutzen.

Viele Komplett-PCs werden mit vorinstalliertem Windows 10 Home ausgeliefert, da diese Lizenz für die Hersteller günstiger als eine Pro-Lizenz ist. Wer auf die zusätzlichen Funktionen der Pro-Edition nicht verzichten möchte, kann sein Windows 10 zur Pro-Variante aufrüsten. Das geht wie auch schon bei Windows 8 recht einfach per „Inline-Upgrade“. Es werden also einfach nur der Systemkomponenten ergänzt bzw. ausgetauscht, die von dem Upgrade betroffen ist. Alle vorhandenen Anwendungen, Apps und Dateien bleiben unangetastet. Eine Neuinstallation ist nicht notwendig, es reicht ein simpler Neustart.

Wer das tun möchte, kann direkt im Windows Store eine Upgrade-Lizenz erwerben, bezahlt dort aber einen Premiumpreis. Nötig ist das nicht, denn man kann auch günstig eine beliebige Windows 10 Pro-Lizenz beispielsweise aus dem OEM-Bereich erwerben. Das geht problemlos online, denn einen Datenträger benötigt man nicht. Wichtig ist nur der Product Key. Hinweis: Auch hier gilt schnell: wer billig kauft, kauft zweimal. Bei allzu günstigen Angeboten aus dem digitalen Hinterhof sollte man skeptisch sein. Gerne werden solche Lizenzschlüssel gleich mehrfach verkauft und landen dann bald bei Microsoft auf der schwarzen Liste, was auf Dauer zu Aktivierungsproblemen führen wird. Also besser ein paar Euro mehr bei einem vertrauenswürdigen Händler ausgeben.

Inline-Upgrade von Home auf Pro

Wenn ein Product Key für Windows 10 Pro vorhanden ist, können Sie Windows 10 Home jederzeit schnell upgraden:

  1. w10proupgr01In den Einstellungen auf Update und Sicherheit/Aktivierung gehen.
  2. w10proupgr02Dort auf die Schaltfläche Zum Store wechseln klicken (ja, auch wenn die Lizenz bereits vorhanden ist!).
  3. So gelangt man zu einer speziellen Upgrade-Seite im Windows-Store. Hier könnte man eine Upgrade-Lizenz erwerben, wenn man noch keine hat. Aber wie bereits erwähnt, würde man dafür unnötig einen Premiumpreis zahlen.
  4. w10proupgr03Ist bereits ein Product Key für Windows 10 Pro vorhanden, klickt man auf den Link Ich verfüge über einen Windows 10 Pro-Product Key.
  5. Im anschließenden Dialog gibt man den Product Key für Windows 10 Pro ein.

Dann führt Windows das Upgrade durch und aktiviert sich mit dem neuen Product Key.

Geheimtipp: Durch strategische Updates sparen

Das kostenlose Windows 10-Upgrade läuft noch bis (mindestens) Mitte 2016. Wer nur eine einfache Windows 7 oder 8-Edition hat, die nur zu Windows 10 Home und nicht zu Windows 10 Pro geupgradet würde, sollte ggf. noch vor dem Windows 10 Upgrade das vorhandene Windows hochstufen. Für Windows 7 etwa sind Pro-Lizenzen günstiger zu bekommen als für Windows 10. Für man erst ein Upgrade Windows 7 Home -> Windows 7 Pro aus, bekommt man bei anschließenden Upgrade auf Windows 10 aber auch die Windows 10 Pro-Edition und spart die Preisdifferenz.

2 Kommentare

  1. Wolfram (Beitrag Autor)

    @Peter:
    Danke für den Hinweis. Ich habe es im verlinkten Artikel korrigiert.

  2. Peter Bücken

    In der Tabelle fehlt, das die Pro-Version eine „Remote Desktop Server“ Funktion besitzt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schließen