Android: Offline-Navigation mit OsmAnd ohne Onlinegebühren und Ladezeiten

gxs41124Google Maps ist beim Orientieren und Navigieren eine praktische Sache, braucht aber Zeit, Onlinegebühren und ein gutes Funknetz. Wer häufiger auf Navigation angewiesen ist, sollte sich deshalb mit Offline-Alternativen wie OsmAnd befassen

Google Maps ist bei Android-Smartphones ein praktischer Begleiter unterwegs. Jederzeit kann man sich damit seine aktuelle Position anzeigen lassen oder auch den Weg zu einem beliebigen Ziel finden. Der Preis dafür: Onlinegebühren, die sich durch den Download von Kartenkacheln durchaus bemerkbar machen können. Und wenn das Mobilfunknetz gerade schwächelt, kann es schon mal länger dauern oder irgendwo im tiefsten Wald auch mal ganz scheitern. Eine Alternative dazu sind Apps zur Offline-Navigation. Wer hier gleich an Navigon oder Tomtom mit entsprechenden Preise denkt, liegt nur teilweise richtig. Im Play Store finden sich auch kostenlose Apps, die sich sehen lassen können. Ein empfehlenswertes Beispiel ist die OsmAnd-App, die das Kartenmaterial von OpenStreetMap verwendet. Sie kann nicht nur den aktuellen Standort auf einer sehr detailreichen Karte anzeigen, sondern bietet sogar Navigationsfunktionen für Autofahrer, Radler und Fußgänger.

Vor dem Verwenden: Karten herunterladen

Von OsmAnd gibt es zwei Versionen: OsmAnd+ ist die Kaufversion mit unbegrenzter Kartennutzung. Die Basisversion OsmAnd ist auf zehn Kartenpakete gleichzeitig beschränkt. Da ein Paket aber z. B. einem deutschen Bundesland entspricht, kann man auch damit schon sehr viel anfangen. Und wem die App gefällt, der sollte ruhig auf OsmAnd+ umsteigen, denn das Preis/Leistungsverhältnis ist mehr als Alternativ. Beide Apps werden zunächst aber ganz ohne Karten ausgeliefert. Die Karten, die man nutzen möchte, muss man sich zunächst herunterladen.

  1. gxs41125Öffnen Sie auf der Startseite der OsmAnd-App die Einstellungen und tippen Sie dann auf Daten-Management.
  2. Tippen Sie im anschließenden ganz oben rechts auf das Download-Symbol. Damit öffnen Sie ein Verzeichnis der verfügbaren Karten.
  3. gxs41126Hier können Sie nun die Karten auswählen, die Sie für die Offline-Nutzung auf Ihr S4 herunterladen möchten.
  4. Tippen Sie dann unten auf Laden, um die Dateien herunterzuladen. Das sollten Sie tunlichst VOR einer geplanten Reise zu Hause tun. Außerdem empfehlen sich WLAN und Netzteil für diese Vorgang, der einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Mit OsmAnd orientieren und navigieren

gxs41127Haben Sie Ihre Offline-Karten erstmal heruntergeladen, können Sie OsmAnd ganz ähnlich wie Google Maps nutzen, um sich jederzeit offline Ihre Position anzeigen und den Weg weisen zu lassen.

  1. Um Ihre aktuelle Position anzuzeigen, tippen Sie im Hauptmenü der App auf Karte.
  2. Warten Sie dann ggf. kurz, bis der GPS-Empfänger Ihre Position bestimmt hat. Tippen Sie dann oben rechts auf das Kompass-Symbol, damit die Karte diese Position anzeigt.
  3. Wollen Sie sich zu einem Ziel leiten lassen, wählen Sie im Hauptmenü Suche und tippen dann beispielsweise auf Nach Namen suchen.
  4. gxs41129Geben Sie nun den Namen des gewünschten Ortes ein, beispielsweise einen Straßennamen, eine Sehenswürdigkeit oder ein Geschäft. Tippen Sie dann auf Suche.
  5. gxs41130Die App zeigt Ihnen dann die Orte aus der Datenbank an, die zum gesuchten Namen passen. Der nächstgelegene steht dabei ganz oben. Tippen Sie auf das beabsichtigte Ziel und dann auf Als Ziel wählen.
  6. gxs41131Geben Sie dann an, wie Sie unterwegs sind, damit die App die optimale Route bestimmen kann. Tippen Sie dann auf Navigation starten.
  7. OsmAnd zeigt Ihnen die Strecke auf der Karte an und gibt Ihnen außerdem konkrete Hinweise zu Richtung, Entfernung und Abbiegevorgängen. Die Karte wird dabei ständig aktualisiert, so dass Sie genau verfolgen können, wie weit Sie bereits sind, wo Sie sich im Moment befinden und in welche Richtung es weiter geht.

gxs41132OsmAnd kann Sie auch wie eine „richtiges“ Navigationssystem per Sprachansage leiten. Das ist ganz praktisch, denn dabei kann das Smartphone einfach in der Tasche bleiben und Sie lassen sich von den Ansagen leiten. Dafür müssen Sie allerdings das Sprachpaket de-tts herunterladen (so wie dies vorangehend auch für Karten beschrieben ist).

3 Kommentare

  1. DD

    Leider lässt es sich nicht vernünftig beenden, wenn es im Hintergrund läuft.
    So was brauch ich nicht

  2. Wolfram (Beitrag Autor)

    @Werner:
    http://osmand.net/
    Das hätte Google aber auch verraten… 😉

  3. Merkle, Werner

    Prima Seite, auch die Kurzdarstellung von Osmand. Leider etwas kurz. Gibt es irgendein Handbuch o.ä. zu den vielen weiteren Funktionen, wie z.B. Routing, Offline-Navigation usw.? Besten Dank

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schließen