Firefox: Unterstützt Ihre Grafikkarte die Hardwarebeschleunigung von FF4?

FirefoxFirefox 4 kann von der Hardwareunterstützung durch eine kompatible Grafikkarte profitieren. Aber welche Grafikkarten sind kompatibel? So finden Sie es heraus.

Der neue Firefox 4 (der nach derzeitigem Stand Anfang kommenden Jahres veröffentlicht werden soll), kann auf die vorhandene Grafik-Hardware zugreifen, um sich beim Berechnen der Webseitendarstellung unterstützen zu lassen. Dies soll die Geschwindigkeit beim Seitenaufbau weiter steigern, insbesondere bei Seiten mit Videos, 3D-Elemente und allgemein stark dynamischen Inhalten.

Allerdings klappt das eben nur, wenn die 3D-Hardware das auch unterstützt. Wer bereits die Vorabversion von Firefox 4 installiert hat, der kann das einfach überprüfen:

  1. ff4d3d01Tippen Sie im Firefox 4 als Adresse about:support ein.
  2. Der Browser zeigt daraufhin eine Seite mit Supportinformationen an. Hier finden Sie ganz unten den Abschnitt Grafik (nur bei FF4!).
  3. ff4d3d02Interessant ist dabei der unterste Wert GPU-beschleunigte Fenster. Steht hier 1/1, dann kann Firefox von der vorhandenen Grafikhardware profitieren. Bei 0/1 ist leider keine Hardwarebeschleunigung möglich.

Wenn Firefox mit Ihrer Hardware noch nicht zusammenarbeiten mag, ist das aber auch kein Grund zur Beunruhigung. Der Browser befindet sich immer noch in der Entwicklung und gerade an dieser neuen Funktion wird noch fleißig geschraubt. Die Entwickler haben angekündigt, insbesondere die Unterstützung für Intel-Grafikhardware noch weiter auszubauen. Bei zukünftigen Versionen können Sie dann auf die beschriebene Weise überprüfen, ob sich die Situation verbessert hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schließen