Windows 7: Per USB-Stick auf Netbook & Co. installieren

Windows 7Um Windows 7 auf einem Netbook oder einem anderen PC ohne optisches Laufwerk zu installieren, benötigen Sie lediglich einen ausreichend großen USB-Stick. Mit ein paar Handgriffen machen Sie daraus ein schnelles Installationsmedium.

Ein durchgehendes Merkmal von Netbooks ist das Fehlen von optischen Laufwerken wie etwa DVD-Laufwerken. Das hat sowohl Platz-, also auch Kosten- und Energiespargründe. Meist ist das bei einem Netbook auch kein großes Problem. Eine Ausnahme ist die Installation von z. B. Windows 7. Die erfolgt nun mal üblicherweise von einem DVD-Datenträger aus. Aber es geht auch anders. Ein USB-Stick ausreichender Größe z. B. lässt sich an jedem Netbook anschließend. Er muss nur entsprechend präpariert werden, um zu booten und die Windows-Installation durchzuführen.

*Hinweis: Ein USB-Stick ist nicht nur für PCs ohne optisches Laufwerk eine Option. Bei einem ausreichend flotten USB-Stick läuft die Installation deutlich schneller als von DVD. Das Präparieren eines USB-Sticks kann  sich also auch lohnen, wenn Sie z. B. Windows 7 gleich auf mehreren PCs installieren möchten/müssen.*

Für das Installieren via USB-Stick benötigen Sie drei Dinge:

  • einen USB-Stick ausreichender Größe (mindestens 3 GByte) mit einer Leserate ab 20 MB/s. Langsamere Modelle gehen notfalls auch, aber dann dauert es doch sehr lange.
  • Eine Original-Windows 7-Setup-DVD. Alternativ geht es auch mit einem ISO-Image davon bzw. mit einer Download-Version von Windows 7 (die auch ein ISO-Image ist).
  • Einen funktionierenden Windows-PC ggf. mit DVD-Laufwerk. Ob Windows XP, Vista oder Windows 7 spielt dabei keine Rolle.

Den USB-Stick präparieren

Sind diese Vorbedingungen erfüllt, kann es jederzeit losgehen:

  1. Stecken Sie den USB-Stick unter einem vorhandenen Windows an.
  2. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung und geben Sie hier das Kommando diskpart ein. Damit starten Sie ein interaktives Programm zum Einrichten von Laufwerken.
  3. Windows 7-Installation vom USB-Stick 1/2Tippen Sie hier zunächst den Befehl lis dis ein, um die vorhandenen Laufwerke aufzulisten. Identifizieren Sie anhand der Größe das Laufwerk des USB-Sticks und merken Sie sich dessen Nummer.
  4. Geben Sie als nächsten die Anweisung sel dis <Nummer des Laufwerks> (s. o.). Achtung: Gehen Sie hier ganz auf Nummer sicher. Falls Sie versehentlich ein falsches Laufwerk auswählen, könnte das empfindliche Folgen haben!
  5. Zeigen sie nun mit lis par die auf de Laufwerk vorhandenen Partitionen an. Dabei können Sie sich nun noch mal überzeugen, wirklich das richtige Laufwerk erwischt zu haben.
  6. Windows 7-Installation vom USB-Stick 2/2Wählen Sie dann mit sel par <Nummer der Partition> die richtige Partition aus. USB-Sticks haben üblicherweise nur eine Partition, so das Sie mit sel par 1 richtig liegen.
  7. Formatieren Sie nun diese Partition mit dem Befehl format fs=FAT32 LABEL="Windows 7" QUICK. Sollte es eine Fehlermeldung geben, weil das Gerät in Verwendung ist, ergänzen Sie den Befehl zu format fs=FAT32 LABEL="Windows 7" QUICK OVERRIDE.
  8. Nach Abschluss der Formatierung geben Sie nun noch den Befehl active ein, um die Partition als aktiv zu markieren.
  9. Schließen Sie diskpart dann mit exit.

Wenn Sie diese Schritte unter Windows XP ausführen, müssen Sie ggf. noch den Bootsektor der Setup-DVD auf den USB-Stick übertragen. Das geht in der Eingabeaufforderung (nicht in diskpart) mit dem Kommando <DVD-Laufwerk>:\boot\bootsect.exe /nt60 <USB-Stick-Laufwerk>:.

Die Windows 7-Setup-Dateien übertragen

Auf den so präparierten USB-Stick können Sie nun den Inhalt der Windows 7-Setup-DVD übertragen. Haben Sie eine DVD vorliegen, kopieren Sie einfach den gesamten Inhalt im Windows Explorer. Liegt Ihnen eine Image-Datei vor, können Sie z. B. ->7-Zip benutzen, um die Dateien aus dem Image zu extrahieren und auf den USB-Stick zu übertragen.

Anschließend ist der USB-Stick einsatzbereit. Stecken Sie ihn einfach ein und starten Sie das Netbook neu. Ggf. müssen Sie im BIOS einstellen, dass vorübergehend vom USB-Laufwerk gebootet werden soll bzw. müssen das USB-Laufwerk während des Bootvorgangs auswählen. Ab dann läuft die Installation genau wie von einer Original-Windows 7-DVD.

Alternative: Windows 7 per virtuellem DVD-Laufwerk installieren

Wenn auf Ihrem PC bereits eine Windows-Version läuft, können Sie auch auf das USB-Stick-Prozedere verzichten und einen einfacheren Weg gehen. Hierfür benötigen Sie ein Programm, das Ihnen ein DVD-Image als virtuelles DVD-Laufwerk zur Verfügung stellt. Das geht z. B. mit Virtual CloneDrive, das Sie unter http://www.slysoft.com/virtual-clonedrive.html kostenlos herunterladen können. Dieses installieren Sie auf dem Netbook unter dem „alten“ Windows. Dann kopieren Sie die Image-Datei der Windows 7-Setup-DVD eben nicht auf einen USB-Stick, sondern z. B. via Netzwerk direkt auf das Netbook. Dort laden Sie das Image als virtuelles Laufwerk und starten dann auf diesem Laufwerk die Datei setup.exe. Von hier ab läuft der reguläre Installationsvorgang ab.

2 Antworten

  1. 21. Januar 2010

    […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Sandra, Netbooks-UMTS.de erwähnt. Netbooks-UMTS.de sagte: Windows 7: Per USB-Stick auf Netbook & Co. installieren « [W … http://bit.ly/8aby7X #Netbook News […]

  2. 23. Januar 2010

    […] Windows 7: Per USB-Stick auf Netbook & Co. installieren « [W … […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schließen