Windows 7 in Europa doch mit Internet Explorer?

Windows 7Microsoft hat der EU-Kommission eine Alternative zum bislang geplanten Windows 7 E ohne Internet Explorer vorgeschlagen. Der Internet Explorer soll nun doch wieder dabei sein und als Standardbrowser installiert werden. Allerdings soll den Anwendern ein Auswahl-Bildschirm („ballot screen“) angezeigt werden, auf dem sie sich einfach einen anderen Browser aussuchen, installieren und als Standardbrowser einstellen können.

Genau das hatten Konkurrent Opera und die EU ursprünglich von Microsoft verlangt. Ein wichtiger Unterschied allerdings, wenn ich das richtig sehe: Microsoft will eben den Internet Explorer zunächst doch wieder als Standardbrowser einrichten. Die Forderungen der Gegenseite liefen darauf hinaus, zunächst gar keinen Browser einzurichten und diese Wahl ganz dem Anwender zu überlassen. Der Unterschied dabei: Bei der „EU-Lösung“ gibt es keinen Browser und der Anwender muss sich bei der Auswahl entscheiden, da er sonst keinen Webbrowser zur Verfügung hat. Bei Microsofts Vorschlag ist hingegen schon der Internet Explorer vorhanden und der Benutzer kann sich für einen anderen Browser entscheiden. Er kann aber auch einfach sagen „Nein danke, ich bleibe einfach beim Internet Explorer und installiere keine zusätzliche Software, die ich nicht kenne.“ Und das dürfte bei den meisten die typische Reaktion sein. Nur diejenigen, die sich ohnehin einen alternativen Browser installieren würden (was ja auch jetzt schon nicht wirklich schwierig ist), hätten es dann minimal einfacher.

Europäische UnionWie geht es weiter? Microsoft hat den Vorschlag bei der EU-Kommission eingereicht. Die wird das nun prüfen. Ich bin allerdings skeptisch, ob sie sich wirklich darauf einlässt – eben wegen des beschriebenen, kleinen aber feinen Unterschieds. Solange diese Prüfung dauert – und erfahrungsgemäß wird das dauern – läuft bei Windows 7 alles wie bislang geplant weiter. Das heißt für Europa also Windows 7 E-Versionen ohne Internet Explorer. Dass es noch rechtzeitig eine positive Entscheidung der EU-Kommission geben wird, damit Windows 7 auch in Europa pünktlich zum Verkaufsstart (22. Oktober 2009) mit Internet Explorer angeboten werden kann, scheint mir unwahrscheinlich – wenn die Politiker sich denn überhaupt auf diese neue Variante einlassen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Schließen