Windows 7: Geld sparen beim Anytime Upgrade

Bei Bedarf können Sie Ihr Windows 7 jederzeit in eine höherwertige Edition (z. B. Ultimate) umwandeln. Allerdings sind die speziellen Anytime-Upgrade-Lizenzen oftmals nicht gerade Schnäppchen. Es gibt Alternativen, mit denen Sie günstiger an ein vollständiges Windows 7 kommen können.


Windows 7 wird in den meisten Fällen in der Home Premium-Edition verkauft, gerade wenn es auf neuen PCs vorinstalliert kommt. Das ist für vielen Benutzer auch völlig ausreichend. Wenn Ihnen aber entscheidende Feature fehlen, bleibt nur der Wechsel zu einer höherwertigen Windows 7-Edition wie Professional oder Ultimate. Das ist auch kein Problem, denn die Daten dafür wurden mit Home Premium ohnehin bereits installiert. Alles was Sie benötigen, ist ein Upgradeschlüssel, den Sie im Anytime Upgrade angeben:

  1. Anytime Upgrade 1/2Drücken Sie die [Windows]-Taste.
  2. Tippen Sie Anytime ein und drücken Sie [Eingabe].
  3. Wählen Sie Eingeben des Upgradeschlüssels.
  4. Tippen Sie den Upgradeschlüssel ein und klicken Sie auf Weiter. Der Assistent führt das Upgrade durch und nach einem Neustart steht Ihnen die neue Windows 7-Edition auch schon zur Verfügung.

Woher den Upgradeschlüssel nehmen?

Anytime Upgrade 2/2Wenn Sie mit der Windows 7-Edition z. B. auf einem neu erworbenen PC nicht zufrieden sind, ist es also keine große Sache, diese etwa in eine Ultimate-Edition umzuwandeln. Bleibt die Frage, woher der passende Upgrade-Schlüssel kommt. Eine Antwort darauf bietet das Anytime Upgrade-Tool (s. o.) selbst. Wenn Sie hier im ersten Schritt Online die am besten geeignete Edition von Windows 7 auswählen anklicken, gelangen Sie zu einem Online-Angebot von Microsoft. Dort können Sie die verschiedenen Editionen vergleichen (diese Informationen finden Sie hier übrigens noch detaillierter), die passende auswählen und einen Upgradeschlüssel erwerben.

Der Microsoft-Onlineshop ist aber nicht die einzige Quelle für Upgradeschlüssel. So wie alle anderen Windows 7-Varianten können Sie auch diese bei diversen Online- und Offline-Anbietern erwerben. Ein Preisvergleich lohnt sich dabei unbedingt und lässt sich mit Google & Co. schnell durchführen. Sie werden feststellen, dass alternative Anbieter oft etwas günstiger als Microsofts eigener Online-Shop sind. Allerdings sind nicht immer alle Upgrade-Varianten überall erhältlich. Hier hat im Zweifelsfall wieder Microsoft die Nase vorn, da Sie dort eigentlich immer alle Varianten erhalten können. Beachten Sie dabei:

  • Sie benötigen exakt die passende Upgrade-Variante, also von Ihrer vorhandenen auf die gewünschte Edition, also z. B. von Windows 7 Starter auf Windows 7 Ultimate. Eine Upgradevariante von Home Premium auf Ultimate würde in diesem Fall nicht funktionieren.
  • Ein Wechsel der Systemarchitektur ist beim Anytime Upgrade nicht möglich. Sie können also nur von 32-Bit auf 32-Bit upgraden und von 64-Bit auf 64-Bit. Ein Systemwechsel z. B. von 32- auf 64-Bit lässt sich grundsätzlich nur per Neuinstallation vollziehen.
  • Ein Upgradeschlüssel besteht trotz des nicht unerheblichen Preises wirklich nur aus dem Schlüssel selbst. Sie erhalten in diesem Fall kein Installationsmedium.
intloesch03„Gekonnt nach Aufgaben und Anwenderwünschen strukturiert, führt sie das Buch schnell zum Ziel und erspart umständliches Suchen im umfangreichen Inhaltsverzeichnis und Index. […]beim Anwender dürften kaum Fragen und Wünsche offen bleiben. […]Insgesamt ein gelungenes Buch – und eine Reminiszenz an vergangene Zeiten, als eine Dokumentation dieses Umfangs und dieser Qualität noch zum Lieferumfang eines Betriebssystems gehörte.“
c‘t 14/2010, S. 192

Preisgünstigere Alternative zum Upgradeschlüssel

Soweit der „offizielle“ Weg zum Anytime Upgrade. Was weniger bekannt ist: Ein Anytime Upgrade lässt sich nicht nur mit Upgradeschlüsseln durchführen. Sie können auch Lizenzschlüssel von Systembuilder-Lizenzen verwenden (auch als SB- oder OEM-Versionen bezeichnet). Je nach Upgrade-Pfad sind diese deutlich günstiger zu kaufen als ein Upgradeschlüssel. Und Sie bekommen dazu auch noch einen passenden Datenträger und können diese Version später ohne Umstände neu- oder auf einem anderen PC installieren. Auch die Lizenzschlüssel von Windows 7-Vollversionen lassen sich für ein Anytime Upgrade verwenden. Auf den ersten Blick erscheint das zwar wenig attraktiv, da die Vollversionen meist deutlich teurer als OEM-Versionen oder Upgradeschlüssel sind. Aber für das folgende Szenario ist diese Information interessant: Angenommen, Sie haben Windows 7 Ultimate als Vollversion erworben und kaufen später einen neuen PC, auf dem Home Premium vorinstalliert ist. In den Fall führen Sie einfach ein Anytime Upgrade durch und verwenden dafür den Lizenzschlüssel Ihrer Ultimate-Vollversion. Schon haben Sie auch auf dem neuen PC Windows 7 Ultimate, ohne eine Neuinstallation und den damit verbundenen Aufwand.

Eine wichtige Einschränkung möchte ich aber ausdrücklich noch mal erwähnen: Windows 7-Upgrade Lizenzen können beim Anytime Upgrade nicht eingesetzt werden. Das gilt für alle günstigen Windows 6-Upgradeversionen ebenso wie Family Pack und Studentenversionen.

Anytime Upgrade und Neuinstallation

Bei der Gelegenheit noch eine andere Frage, die im Zusammenhang mit dem Anytime Upgrade regelmäßig auftaucht: Wie sieht es eigentlich bei einer Neuinstallation aus? Mit einem Upgradeschlüssel wird ja kein Installationsmedium geliefert? In dem Fall installieren Sie zunächst die ursprüngliche Windows 7-Edition neu, aktivieren diese und führen dann das Anytime Upgrade mit dem erworbenen Upgradeschlüssel neu aus. Deshalb ist es auch wichtig, den Upgradeschlüssel auch nach einem erfolgreichen Anytime Upgrade für eine spätere Wiederverwendung aufzubewahren.

50 Kommentare

  1. Wolfram

    @Peter1938:
    Hier gibt es eine Anleitung zu diesem Thema von Microsoft: http://support.microsoft.com/kb/2660811/de
    Leider automatisch übersetzt und deshalb schlecht lesbar. Wer englisch kann, wechselt vielleicht besser zum Original. 😉

  2. Peter1938

    Hab ein Win 7 Ultimate 64 bit deutsch „geerbt“ und arbeite selber mit Win 7 Professional 64 bit ebenfalls deutsch. Versuche immer wieder per Anytime Upgrade Win 7 Professional auf Ultimate anzuheben. Leider vergebens. Der Key wird akzeptiert, der PC beginnt zu arbeiten, startet neu bund aktualisiert bis fast 100%. Dann heißt es „Windows Anytime Upgrade wurde nicht erfolgreich ausgeführt“. Das wars. Hat da jemand eine Idee?
    Danke und schönen Tag noch

  3. Aureli0999

    Öhh war diese ISO hier http://www.chip.de/downloads/Windows-7-Professional-incl.-SP1-64-Bit_46356878.html

    Bezweifle dass das ein VolumenImage ist…

  4. Wolfram

    @Aureli0999:
    Entscheidend ist, dass Windows 7 von einem Volume License-Image installiert wurde. Deshalb fehlt die AnytimeUpgrade-Komponente. Was für eine Lizenz dann verwendet wurde, spielt keine Rolle.

  5. Aureli0999

    Ok vielen dank werde das heute abend mal ausprobieren…

    Das Lustige ist nur dass ich gar keine VL installierte habe…. Bei mir ist es eine oem-lizenz…

    Naja danke vielmals für die Hilfe werde dann berichten obs geklappt hat.

  6. Wolfram

    @Aureli0999:
    Dieses Phänomen kann auftreten, wenn eine Windows-Version installiert wurde, die für Volume Licensing (VL) vorgesehen war, also den Einsatz in einem Unternehmen. Hier ist das Anytime Upgrade entfernt, da es von Firmen nicht benötigt bzw. nicht gewünscht wird. Leider gibt es keinen einfachen Weg, dieses Problem zu lösen. Eine Möglichkeit ist eine Neuinstallation mit einem Nicht-VL-Medium. Wer sich das ersparen möchte, findet unterm folgenden Link eine (englische) Beschreibung der Vorgehensweise: http://adamcaudill.com/2010/06/18/upgrading-windows-7-pro-vl/

  7. Aureli0999

    Guten Tag ich würde gerne meinen PC upgraden von 7 Pro auf ultimate… allerdings ist bei mir unter dem folgenden Pfad %windir%system32WindowsAnytimeUpgradeUI.exe nichts vorhanden und wenn ich beim system32 ordner anytime eintippe kommt nur das hier: http://s1.directupload.net/file/d/3263/fpsomkks_png.html

    Kann mir da jemand helfen?

  8. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @Peter Hemker:
    Den Product Keys ist es egal, ob 32- oder 64-Bit. Von daher sollte es möglich sein, das Windows 8 Starter mit diesem Key zu „Upgraden“. Es bleibt allerdings bei der 32-Bit-Version. 64-Bit würde auf dem Netbook vermutlich auch gar nicht unterstützt.

  9. Peter Hemker

    Moin Herr Gieseke,

    ich wollte mal fragen ob es möglich ist auf meinem ASUS Netbook, ausgestattet mit Windows Starter Kit 32-Bit, per Anytime Upgrade Key (von meiner Home Premium 64-Bit Version) ein Upgrade durchführen kann? Oder scheitert es daran das es ein „Downgrade“ von 64 auf 32-Bit ist?

    Vielen Dank im Vorraus für die Hilfe

  10. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @Ruedi Kehl:
    Davon gehe ich aus und so sollte es sein.
    Ich habe es in dieser Konstellation allerdings noch nie selbst ausprobiert.

  11. Ruedi Kehl

    Danke, den habe ich gefunden.
    Ich kann damit also jederzeit mein Win7 prof neu installieren.
    Ruedi Kehl

  12. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @Ruedi Kehl:
    Behilflich sein kann ich da leider auch nicht.
    Aber der aktuelle Produktschlüssel wird in der Systemsteuerung unter „System“ angezeigt (ganz unten). Wenn das „upgegradete“ System noch läuft, können Sie den doch übernehmen, wenn es z. B. um einen spätere Verwendung der Pro-Version geht.

  13. Ruedi Kehl

    Hallo Herr Gieseke

    Haben Sie mir auch dazu einen Tipp:

    Ich habe Win7/64 home auf Win7/64 prof via Windows Anytime Upgrade updated.
    Bezahlt via Paypal und dort wurde auch verrechnet.
    Ich habe jedoch nie eine Rechnung und einen Produkt(?) Key erhalten.
    Nachfragen bei Michro$oft CH ergaben den Hinweis, sie seien nicht zuständig und Nachfragen bei Micro$oft Irland, welche Rechnung gestellt haben, bleiben unbeantwortet.
    Mit freundlichen Grüssen

    Ruedi Kehl

  14. Maxi

    @Gieseke
    Danke nochmal für die schnelle Antwort.

  15. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @Maxi:
    Ob gelabelt oder nicht spielt keine Rolle. Es sollte funktionieren. Auch ob 32- oder 64-Bit sollte belanglos sein.
    Aber wie gesagt: Warum nicht einfach ausprobieren? Im schlimmsten Fall weigert Windows sich, das Upgrade durchzuführen.

  16. Maxi

    @Gieseke
    Danke fur ihre schnelle Antwort, aber ich versuche es nochmal besser zu beschreiben.
    Meine Frage war (oben nicht so gut beschrieben) ob es mit einer gelabelten Windows 7 Ultimate OEM Version ein Anytime Upgrad durchführen kann. 😉

  17. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @Maxi:
    Aus der sehr „kompakten“ Fragestellung wird mir nicht ganz klar, was Sie genau vorhaben. Aber in jedem Fall kann man es doch einfach mal ausprobieren, oder nicht? „Kaputt gehen“ kann dabei nichts. 😉

  18. Maxi

    Lieber Herr Gieseke,

    Kann man auch ein Anytime Upgrade durchführen wenn man eine (Windows 7 Ultimate 64 bit Reinstallations-DVD multilingual) verwendet?

    Geht das?

  19. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @Mirko:
    Eine Windows-Lizenz darf genau einmal eingesetzt werden – entweder als 32- oder als 64-Bit-Version, das ist egal. Aber eine Lizenz auf einem PC als 64-Bit-Version und auf einem anderen als 32-Bit-Version zu installieren entspricht nicht den Lizenbestimmungen. Technisch ist es sicher möglich. Es kann aber passieren, dass sich dann beide PCs irgendwann über eine illegale Windows-Version beschweren.
    Davon abgesehen können Sie Windows 7 Starter problemlos mit einer Windows 7 Home Premium-OEM-Lizenz upgraden.

  20. Mirko

    Guten Morgen Herr Gieseke!
    Ich habe mir für Vorlesungen ein Netbook geholt. Nun würde ich gerne das Win 7 Starter upgraden um u.a. den Speicher aufrüsten zu können.
    Auf meinem Laptop habe ich Win 7 Home Premium 64 bit. Mir ist zu Ohren gekommen, dass man Win 7 parallel auf 2 Rechnern mit einmal 64 und einmal 32 laufen lassen könne. Kann ich nun das Win 7 Starter mit dem Key des Home Premium mit anytime upgraden?
    Vielen Dank und beste Grüße!

  21. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)
  22. Chris

    Guten Tag

    Ich habe eben versucht mit einer Windows Ultimate OEM Lizenz von Home premium nach Ultimate upzugraden. Zunächst läuft das auch (der Schlüssel wird ohne Reklamation überprüft und ich soll Dann als nächstes den Lizenzbedingungen zustimmen): Es geht dann auch bis zu „aktualisieren von Windows“ (wo steht, dass das ganze 10 Minuten dauert, etc). Windows teilt mir dann aber in einer Fehlermeldung (rotes X) mit „Der von Ihnen eingegebene Upgradeschlüssel ist für eine Version vrgesehen, die mit Windows anytime upgrade kompatibel ist. Geben Sie einen anderen Upgradeschlüssel ein“. Da fehlt wohl ein „nicht“, aber trotzdem das Problem bleibt, es geht nicht.

    Fällt Ihnen dazu was ein ?

    Chris

  23. Till Wollheim

    Lieber Herr Gieseke,
    ganz herzlichen Dank für diese Ausführungen. So und dieses Wochenende regnet es zum Glück, da kann ich mich das erste mal in die Bibel vertiefen – natürlich Ihre :-)!! Habe sie am Freitag früh um 5:30 Uhr – bin eine Eule 😉 – bei Buch24.de geordert und heute um 10 Uhr hat sie mir der Postbote ausgeliefert – so macht Internetkauf wirklich Spaß!!

    Schöne Grüße

    Till Wollheim

  24. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @Till Wollheim:
    Man kann niemanden daran hindern, beliebige Software zum Download anzubieten. Von daher kann Microsoft gegen solche Keygen-Tools erstmal wenig machen. Allerdings dürfte der Erfolg nicht langfristig sein, insbesondere wenn tatsächlich immer dieselbe Nummer ausgegeben wird. Früher oder später wird dieser Lizenzcode auf der „roten Liste“ landen und dann schränken die damit aktivierten Windows-Versionen die Tätigkeit ein. Außerdem muss man vor dem Einsetzen solcher „Tools“ immer wieder warnen, da sie häufig aus dem Umfeld von Trojanern, Rootkits usw. stammen und man sich damit schnell etwas „einfangen kann“.

    Was die englische OEM-Version angeht: Ich habe es selbst noch nie probiert, aber laut einigen Beiträgen soll es funktionieren. Auch hier möchte ich aber warnen, da es sich bei solchen „Billig-Angeboten“ ebenfalls um illegale Versionen handeln kann. So werden bei eBay & Co. gerne MSDN AA-Lizenzen angeboten, die nur für Schüler & Studenten gedacht sind und deshalb billiger verkauft werden. Wenn man die als „normaler“ Anwender einsetzt, ist das ebenfalls unrechtmäßig.
    Und noch generell zum Thema „günstige Upgrade-Lizenzen“: Ich würde immer darauf achten, eine Lizenz mit Echtheitszertifikat zu kaufen bzw. eine Möglichkeit für Geld-zurück zu haben, wenn ich feststelle dass eben kein Zertifikat dabei ist oder dieses doch nicht so „echt“ wirkt. Selbst wenn eine Lizenz sich zunächst aktivieren lässt, kann Sie von Microsoft auch später noch jederzeit gesperrt werden und dann lässt sich Windows nur noch sehr eingeschränkt nutzen bzw. muss erneut mit einer – neuen Lizenz – aktiviert werden. Und dann wäre das mal wieder ein klassischer Fall von „Wer billig kauft, kauft zweimal“…
    Und einen „Dell-Computer“ bekommen Sie durch ein Anytime-Upgrade nicht. Wenn es klappt haben Sie anschließend einfach eine höhere Windows-Edition. Vielleicht steht irgendwo in den Systemeigenschaften etwas von „Dell“, aber das war es dann auch schon…

  25. Till Wollheim

    Hallo Herr Gieseke,

    durch Zufall kam ich auf Ihre Seite. Super und tausend Dank für Ihre Gott-Vergelts-Arbeit!!
    Man findet im Internet einen sog. Anytime-Upgrade-Keygen, der aber eigentlich keiner ist. Denn er gibt immer die gleiche Nummer heraus. Warum lässt Microsoft sowas zu, wo sie doch uns ehrliche User mit Aktivierung und Co. nicht schlecht plagen??
    Auf eBay verkauft ein Händler aus England Ultimate OEM (DELL gelabelt (DVD + Certificate of Authenticity COA) ). Kann ich den Serial davon – auch wenn es sich um eine englische Version handeln sollte, für ein Anytime Upgrade benützen. Stimmt es, daß wenn man solche OEMs installiert, daß man dann einen z. B. hier „DELL-Computer“ bekommt? Wenn ja – auch bei Anytime-Upgrade unter Verwendung nur des Serials?
    Vielen Dank
    Till

  26. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    Das Upgrade per OEM-Lizenz ist wie im Artikel beschrieben möglich. Das gilt auch für Windows 7 Starter.
    Beim Upgrade werden lediglich die zusätzlichen Funktionen freigeschaltet. Nach einem Neustart steht Ihnen dann Windows 7 Home Premium zur Verfügung. Eine Neuinstallation ist nicht erforderlich.

  27. simon petri

    Hallo Herr Gieseke,
    für die Beantwortung folgender Frage wäre ich Ihnen sehr dankbar.

    ich habe ein toshiba netbook mit win 7 starter. der eine gig 1 ram ist definitiv zu wenig. um aufzurüsten muss ich zu home premium wechseln. Die anytime upgrade lizenz kostet 75 Euro, ein win 7 home premium OEM gibt es (noch eingeschweisst) von privat schon ab 30€. Ich frage mich ob a) der oem schlüssel überhaupt akzeptiert wird und b) lediglich die neuen funktion freigeschaltet werden, ohne neuinstallation, eben wie beim anytime upgrade. Den aufwand alles neu zu installieren möchte ich mir wenn möglich sparen.

    vielen Dank!!!

  28. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @Martin:
    Ich habe es selbst nicht ausprobiert, aber so wie ich „Refurbished“ im Sinne von Microsoft verstehe, handelt es sich dabei letztlich um OEM-Versionen. Somit gilt das gleiche wie für diese und es sollte gehen.

  29. Martin Siems

    hallo,

    habe im Internet einige refurbished Win 7professional Versionen gesehen.

    Kann ich mit den dazugehörigen Lizensschlüsseln eine Win 7 home premiun Version upgraden ?

  30. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @Stefan:
    Also ich bin kein Jurist, deshalb hierzu nur meine ganz persönliche und private Meinung: Ich sehe es genauso, dass das völlig in Ordnung sein sollte, da es ja zwei getrennte Lizenzen sind, die nicht aufeinander aufbauen. Technisch ist es jedenfalls kein Problem.

  31. Stefan

    Wenn ich beim Ugrade einer Home-Premium Version mittels Anytime-Upgrade den Lizenzschlüssel einer Ultimate *Vollversion* eingebe, ersetzt diese die zuvor verwendete Lizenz, so dass die ursprüngliche Home-Premium ja dann wieder auf einem anderen Rechner verwendet werden kann, oder ?
    Immerhin handelt es sich, in Bezug auf die Lizenzen nicht um ein Upgrade, sondern um zwei 100% eigenständige Versionen …

  32. Carsten

    Vielen dank für die schnelle hilfe;)

    mfg
    Carsten

  33. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @Carsten:
    Wie im Artikel beschrieben, sollte auch in diesem Fall eine OEM-Version ausreichen.

  34. Carsten

    Hallo,

    ich habe eine Windows Home Premium Vollversion und möchte auf Professional mit Anytime upgraden. Jetzt meine frage muss ich dazu auch eine Vollversion von Professional kaufen oder reicht eine OEM Version?
    Danke schon mal für die hilfe;)
    Mfg

  35. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @Muluske:
    Win 7 HP muss auf dem Laptop 2 nach der Installation aktiviert werden. Wenn bislang einmal aktiviert wurde, geht das problemlos online. Andernfalls ebenfalls problemlos per Telefon.
    Eine Aktivierung wird nicht „freigegeben“. Man kann einfach erneut aktivieren, allerdings eben nur begrenzt online. Danach muss man es telefonisch machen und wird da eventuell gefragt wie, warum usw.
    Der Aufkleber auf dem Notebook dient weniger der „Kontrolle“, sondern ist für OEM-Kunde die einzige Möglichkeit, den Lizenzschlüssel der vorinstallierten Windows-Version zu erfahren, wenn diese z.B. irgendwann neu aktiviert werden muss.
    Die Aktivierung von Laptop 2 sollte allerdings erst erfolgen, nachdem auf Laptop 1 Win7 Pro installiert wurde, sonst könnte Microsoft tatsächlich meckern.

  36. Muluske

    Hallo!
    Ich möchte auf meinem Laptop 1 Win 7 HP durch Win 7 Pro ersetzen und auf meinem Laptop 2 die freiwerdende Win 7 HP installieren.
    Wie ist das aber mit der Aktivierung?
    Für Microsoft könnte es ja nun nach einer Doppelinstallation aussehen, sonst könnte man ja das immer so weiter machen.
    Oder wird dann der Win 7 HP Key automatisch wiederfreigeben wenn ich mit Win 7 Pro upgrade?
    Außerdem fehlt doch der Aufkleber auf den Notebooks bei einem Wechsel bzw. ist ein falscher vorhanden. Da könnte es doch auch Probleme geben bei einer Kontrolle oder so. Wie sieht es damit aus?

    MfG

  37. Jaguar099

    Hallo Herr Gieseke,

    Habe die Win 7 Premium-Version von ACER ASPIRE 8935G (Kaufdatum Sept.2009)
    Von Vista auf WIN7 Upgegradet
    Weiter möchte ich diese Version auf WIN7 Prof. Upgraden mit
    %windir%\system32\WindowsAnytimeUpgradeUI.exe
    Nach Dateneingabe und der Auswahl der richtigen Version (Win 7 Prof. für $200) bekomme ich eine Fehlermeldung:
    „An Error has occcured. Online purchase for Windows Anytime Upgrade you have selected is not currently available. Please use the Back button to try again or contact a local retailer for purchase options. Click here to return to the Windows Anytime Upgrade Welcome Screen”
    Ein zweiter Weg, mit einer OEM-Win7 Prof. Version einen Upgrade herzustellen schlug ebenfalls fehl.
    (Mein ACER-Support gilt nur für die Premium-Version. Leider bekomme ich für dieses Problem keine Unterstützung)
    Was raten Sie mir, um doch noch zu einem WIN7 Prof. zu kommen ?

    Vielen Dank für die Antwort.

    Gruss Jaguar099

  38. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @Uli:
    Ja, das entspricht eben auch meiner Vermutung.
    Aber ich verstehe das Problem nicht so ganz. Es geht doch um ein neues Notebook mit einem frisch installierten Windows 7. Da sind noch keine eigenen Daten und spezielle Programme drauf. Da müsste Win7 Prof doch einfach nur neu installiert werden, das dauert vielleicht eine halbe Stunde. Und der positive Nebeneffekt: Die ganzen „hilfreichen“ Tools, die Dell üblicherweise mit ausliefert, werden Sie bei der Gelegenheit auch gleich gründlich los.

  39. Uli

    Hallo, habe gerade noch etwas gefunden:

    http://social.answers.microsoft.com/Forums/de-DE/w7installde/thread/1b74ee8e-024c-471d-bf20-42573f766ea1

    Es geht also doch nicht.

    Danke.

  40. Uli

    Hallo Herr Gieseke, wissen Sie zufällig wo man evtl. bei Microsoft mal per Mail oder kostenfreien /- günstigen Anruf mal nachfragen könnte, ob dies möglich ist. Ich durchforste gerade die Microsoft-Seiten und bin nur auf Support-Angebote mit horrenden Preisen gestoßen.

    Vielen Dank.

  41. Uli

    Hm, das wäre schade. Vielen Dank für Ihre Antwort.

  42. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @Uli:
    Meines Wissens nach handelt es sich bei den MSDNAA-Versionen technisch gesehen um Volumenlizenzen für Unternehmen. Deshalb gehe ich davon aus, dass diese für ein Anytime Upgrade nicht zulässig sind. Selbst probiert habe ich es allerdings noch nicht.

  43. Uli

    Hallo Herr Gieseke, funktioniert dieses Upgrade auch mit einer MSDNAA-Studentenversion?? Szenario: Ich möchte mir bei Dell ein Notebook kaufen, dort ist Win7 Home Premium vorinstalliert. Dell möchte das Notebook laut telefonischer Anfrage ungern ohne Betriebssystem verkaufen. Ich habe als Student ein legales MSDNAA – Win 7 Prof., das ich nutzen möchte. Kann ich dessen Schlüssel nach Ihrem Vorschlag in das Win 7 Home Premium des Notebooks eingeben, um dieses auf Win 7 Prof upzugraden?

    Vielen Dank.

  44. Ringo

    Hallo Herr Gieseke,

    vielen Dank für Ihren sehr informativen Text. War sehr hilfreich.

    Ich habe Ihren Vorschlag „Preisgünstige Alternative“ gerade umgesetzt und alles hat prima funktioniert.

    Ich habe einen Laptop, auf dem W7 Home Premium vorinstalliert war. Von der heute im Geschäft gekauften W7 Ultimate SystemBuilder-Vollversion (einschl. Installations-DVD) habe ich lediglich den Produkt-Key in die Zeile „Windows Anytime Upgrade-Schlüssel“ eingetragen und das Upgrade gestartet. Nach ca. 10 Minuten war das System umgewandelt. Anschließend gleich aktiviert und nun läufts…

    Viele Grüße
    Ringo

  45. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    Das Anytime Upgrade funktioniert immer nur innerhalb einer Version, also entweder Vista oder Windows 7. Um bei einem Vista-System ein Upgrade auf Windows 7 durchzuführen, muss eine Upgrade-Installation durchgeführt werden. Schließlich werden dabei ja nicht nur wie bei einem Anytime Upgrade ein paar zusätzliche Funktionen freigeschaltet, deren Dateien ohnehin schon vorhanden sind. Sondern es wird eine ältere Windows-Version durch eine neuere ersetzt, also – mehr oder weniger – sämtliche Dateien ausgetauscht.

  46. Draf80992

    Hallo,

    wenn ich auf meinem Rechner windows anytime aufrufe, erhalte ich nur die Möglichkeit, windows Vista Editionen zu vergleichen. Ich habe vista home premium installiert und möchte es auf windows 7 upgraden.

    Wo und wie kann ich meinen Upgradeschlüssel vor windows 7 eingeben???

    Vielen Dank für eine Weiterführung!

    Ciao

    Dr. F. aus München

  47. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @totti:
    Die genaue Absicht wird mir aus der Fragestellung nicht ganz klar.
    Die Win7 Home Premium-Lizenz auf das Netbook übertragen? Das sollte gehen, wenn es sich um eine OEM-Lizenz oder eine Vollversion handelt. Einfach Anytime Upgrade aufrufen und den Product-Key der Home-Premium-Version eingeben. Dann wird aus dem Windows Starter ein Home Premium (nach Neustart).
    Handelt es sich um eine Update-Lizenz bzw. aus dem Family-Pack oder der Studentenversion, dann diese Methode allerdings nicht möglich. Dann geht es nur mit einer Neuinstallation.

  48. totti

    ich habe auf meinem netbook starter auf dem anderen PC win 7 home premium der ist mir geschrottet beim umzug nun will ich den schlüssel bei mir drauf bringen geht das ? weil ich nicht das geld habe mir nen neuen zukaufen ? ohne neu installation ……

  49. Wolfram Gieseke (Beitrag Autor)

    @Andrea:
    Nee, ich würde auf dem neuen PC ein Anytime Upgrade durchführen und dabei den Lizenzschlüssel der Win7 Professional-OEM eingeben. Dann wird nach einem Neustart aus der Home Premium- eine Professional-Edition ganz ohne formatieren und neu installieren.

  50. Andrea

    Will heissen, dass ich nach Auslieferung des neuen PC mit Home Premium diesen gleich wieder flachlege (alles formatieren) und die für etwa 110 Euro gekaufte OEM von W7 professional installiere. Ist doch am billigsten. Die Anytime-Upgrade-Version ist viel zu teuer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schließen