Tipps & Tricks

Die Windows 7-Startleiste auch bei Windows XP & Vista nachrüsten

WindowsWindows 7 wertet den Desktop mit Aero-Effekten, Sprunglisten und einem neuen, attraktiven Startmenü deutlich auf. Vieles davon lässt sich aber auch für ältere Windows-Versionen nachrüsten. So können auch Windows XP & Vista mit der neuen Startleiste ausgerüstet werden.

Windows 7: USB-Sticks mit BitLocker To Go verschlüsseln (Workshop)

Windows 7Als eine von zahlreichen neuen Funktionen bringt Windows 7 die Möglichkeit mit, mobile Speichermedien wie USB-Sticks oder Multimedia-Speicherkarten zu verschlüsseln. Der Zugriff ist dann nur nach Eingabe eines Passworts möglich. So lassen sich vertrauliche Daten auch unterwegs gegen Verlust und Diebstahl schützen.

Auf Nummer sicher: Gelöschte Daten mit Windows-Bordmittel unwiederherstellbar entfernen

WindowsLöschen ist nicht gleich löschen. Wenn man Daten einfach nur mit den üblichen Funktionen entfernt, lassen sie sich leicht wiederherstellen. Normalerweise kein Problem, aber wenn z. B. ein PC verkauft oder ein USB-Stick aus der Hand gegeben werden soll, kann es problematisch werden. Dabei bringt Windows ein einfaches Bordmittel mit, das die Datenspuren von gelöschten Dokumenten zuverlässig verwischt.

Windows 7: Unerwünschte Inhalte aus den Sprunglisten entfernen

Windows 7Windows 7 bietet mit den Sprunglisten (Jumplists) für Symbole in der Taskleiste eine praktische Möglichkeit, häufig genutzte Inhalte und Funktionen von Anwendungen direkt aufzurufen. Leider hat das Ganze eine unpraktische Nebenwirkung: Es können leicht auch unerwünschte Inhalte in der Sprungliste auftauchen, die andere nicht gerade sehen sollen. Seien es kompromittierende Webadressen beim Internet Explorer oder der verräterische Name eines Videos beim Media Player. Die Möglichkeiten, solche Inhalte zu unterdrücken sind zum Teil gut versteckt.

Windows 7: Die Reihenfolge der Symbole in der Taskleiste verändern

Windows 7Bei der Taskleiste von Windows 7 hat sich im Vergleich zu Vista und erst recht im Vergleich zu Windows XP einiges getan. Bei den vielen Änderungen geht eine kleine, aber feine Neuerung womöglich unter: Die Reihenfolge, in der die Symbole in der Taskleiste angezeigt werden, wird zwar nach wie vor standardmäßig von Windows vorgegeben, Sie können Sie aber nun auch selbst Ihren Vorlieben anpassen.

Windows 7 & Vista: Mobilitätscenter auch auf Desktop-PCs aktivieren

WindowsVista und Windows 7 bringen ein spezielles Mobilitätscenter mit, das alle wichtigen Funktionen für Notebook-Benutzer an einer zentralen Stelle gut zugänglich zusammenfasst. Dieses Mobilitätscenter wird automatisch nur auf Notebook-Hardware verwendet. Mit einem Trick können Sie es aber auch auf Desktop-PCs aktivieren.